Alleinstehenden aus Jülich wird ein Festmahl serviert

Von: ma.ho.
Letzte Aktualisierung:
11487079.jpg
Die Alleinstehenden feierten im Bonhoefferhaus gemeinsam den Heiligen Abend. Foto: Horrig

Jülich. „Alle Jahre wieder“ – dieses Weihnachtslied erklang an Heiligabend nicht nur in vielen Wohnungen, sondern es wurde von Mitgliedern der Propsteigemeinde in die Tat umgesetzt. Ein ehrenamtliches Team aus zwölf Personen sorgte Heiligabend dafür, dass zahlreiche alleinstehende Mitbürger aus Jülich und Umgebung das Fest der Liebe nicht alleine verbringen mussten.

Schon frühzeitig fanden sich Besucher im Bonhoeffer-Haus ein, um in heimeliger Atmosphäre einige gemütliche und frohe Stunden zu verbringen. Ein festlich geschmückter Raum, mit Kerzenschein und umhüllt vom Duft frischen Kaffees luden zum Verweilen ein.

Rund 80 Gäste erfreuten sich an köstlichem Gebäck, Weihnachtsmusik zum Mitsingen – live gespielt von Bodo aus Stetternich – sowie Geschichten und Gedichten. Auch ein Festmahl fehlte nicht. Heinz Franken, Metzgermeister aus Jülich und seit vielen Jahren treuer Begleiter der Veranstaltung, kümmerte sich darum. Bereits im Vorfeld sorgten Franken und seine fleißigen Helfer dafür, dass genügend Spendengelder zusammenkamen. Gegen Ende der Feier verteilten die Helferinnen und Helfer die Weihnachtstüten.

Ein großer Dank galt allen Sponsoren, die diese Veranstaltung erst ermöglichten und mit Geld- und Sachspenden dafür sorgten, dass die Feier an Heiligabend wieder die Herzen erwärmte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert