Aldenhovens FDP-Chef wirft das Handtuch bei der Woga

Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. Willi Zander, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Aldenhovener Gemeinderat, hat am Montag sein Mandat in der Gesellschafterversammlung der Woga, der Wohnungsverwaltungsgesellschaft Aldenhoven GmbH, niedergelegt.

„Es macht für mich keinen Sinn”, so Zander, wenn er in einem Aufsichtsratsgremium als stellvertretender Vorsitzender tätig sei, in dem „die einfachsten Regeln und Vorschriften”, die das Handelsgesetzbuch (HGB) vorgebe, „nur mit Widerwillen und Ignoranz umgesetzt werden”. Zugleich bemängelte Zander „die komplett fehlende Zusammenarbeit” mit Franz-Josef Fiedler (SPD), dem Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung.

Außerdem forderte Zander eine stärkere Präsenz der SPD als größter Fraktion der neuen Mehrheit im Gemeinderat. „Ich gebe den Ball jetzt an die SPD”, sagte der Liberale.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert