Freizeittipps

Aldenhovener Sternsinger sind ausgeschwärmt

Von: zts
Letzte Aktualisierung:
6835655.jpg
Groß war die Schar der Sternsinger, die sich beim Aussendungsgottesdienst in der Siersdorfer Pfarrkirche aus dem Pfarrverbund mit Gemeindereferentin Petra Bungarten für die Aktion „Segen für Flüchtlingsfamilien“ versammelt hatten. Foto: Zantis

Siersdorf. „Es ist für uns eine Zeit angekommen“, sangen die Sternsinger, als sie sich in der Siersdorfer Pfarrkirche St. Johannes zum Aussendungsgottesdienst versammelt hatten. Die Kinder folgten damit einem Aufruf von Gemeindereferentin Petra Bungarten, die Abordnungen der Sternsinger aus den einzelnen Pfarreien im Pfarrverbund Aldenhoven eingeladen hatte.

Bei der Begrüßung dankte Bungarten für den Einsatz der Eltern und Begleitpersonen, die sich um die „kleinen Majestäten“ bemüht hatten. Sie stellte dabei das Leitwort „Segen bringen, Segen sein“ in den Vordergrund, denn in diesem Jahr wendet sich die Aktion dem Schicksal von Flüchtlingskindern zu.

Deshalb stand das Thema Flucht im Mittelpunkt des Aussendungsgottesdienstes. Mit dem Hinweis auf die seit über 100 Jahren bestehende Organisation der Kindermission verwies die Gemeindereferentin auf die Bedeutung der Sternsingeraktion. „Daher finde ich es toll, wenn sich auch in unseren Pfarreien kleine Könige für diese große Solidargemeinschaft aufmachen, um besonders Kinder in den Flüchtlingslagern des südafrikanischen Landes Malawi zu unterstützen“, freute sich Petra Bungarten.

Für sie ist das Plakat „Segen bringen und Hoffnung für Flüchtlingskinder weltweit“ ein Zeichen zum Aufruf, um auf die besonderen Bedürfnisse in den Flüchtlingslagern hinzuweisen. Damit können aus den Spenden vor allem schulische Projekte weitestgehend unterstützt werden. Dass Jesus selber als Kind flüchten musste und verfolgt wurde, gibt der Thematisierung der Sternsingeraktion eine weitere Bedeutung, denn „Gott selbst war schutzlos, wurde vertrieben und musste fliehen“.

„Wenn ihr euch auf den Weg macht und von Tür zu Tür zieht“, so ermunterte Referentin Bungarten die Sternsinger, „ist es gleichzeitig auch eine große Aufgabe, sich mit dem Segenszeichen 20C+M+B+14 an dieser großen Sammelaktion für Flüchtlingskinder aktiv zu beteiligen.“ „Der Stern ist das Zeichen, um mit Christus unterwegs zu sein!“

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert