Aldenhovener Schüler dominieren bei Auflageschießen

Von: gre
Letzte Aktualisierung:
11805973.jpg
Sie gehörten zu Besten der Schülerklasse. 2.v.r. Bezirksmeister Linus Stier aus Aldenhoven. Foto: Greven

Jülicher Land. Trotz der acht Bahnen, die der größte Luftgewehr-Schießstand im Bezirk Jülich, der St.-Nikolaus-Schützenbruderschaft in Schleiden, anzubieten hatte, dauerten die Wettbewerbe der diesjährigen Bezirksmeisterschaften über 20 Stunden.

Das Team um Bezirksschießmeister Hans Rennett und Walter Wittig war mit der reibungslosen Durchführung der Mammut-Veranstaltung mehr als ausgelastet. Es ist lobend hervorzuheben, dass sie die reibungslose Abwicklung trotz des Gedränges in dem kleinen Auswerteraum zur Zufriedenheit aller Akteure schafften.

Gegenüber den Vorjahren waren die Teilnehmerzahlen vor allem in den Schüler- und Jugenddisziplinen deutlich angestiegen. Ein erfreuliches Zeichen, das zuversichtlich in die Zukunft schauen lässt. Hervorzuheben sind auch die Leistungen der jugendlichen Freihandschützen, die gegenüber den Vorjahren deutlich verbessert waren. Im Auflageschießen dominierten Schüler aus Aldenhoven, allen voran Linus Stier mit seinen beachtlichen 282 Ringen.

Zu den geschossenen Ringzahlen ist anzumerken, dass diese gegenüber den Ergebnissen, die bei den Rundenwettkämpfen gemeldet werden, niedriger sind. Das ist auf die bei den Bezirksmeisterschaften praktizierte Maschinenwertung gegenüber der Handwertung in den Rundenwettkämpfen zurückzuführen. Im Freihandschießen stechen die von den Rödinger Schützen Thomas Langen und Thorsten Hompesch erzielten 284 und 282 Ringe heraus.

Im Auflageschießen dominierten der zweimalige Bundessieger Dieter Mingers (299) sowie Ehefrau Resi (298) aus Aldenhoven. Ihm auf den Fersen ist Wilbert Buhs aus Schleiden mit ebenfalls 299 Ringen.

Erstmals am Start waren drei Luftpistolen-Schützen aus Broich. Ihnen fehlen die Vergleichsmöglichkeiten in den Rundenwettkämpfen.

Ein Sonderlob verdiente auch die fleißige Arbeit des weiblichen Versorgungsteams der St. Nikolaus-Schützen, das sich viele Stunden um die Gästebetreuung bemühte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert