Aldenhovener Musikschüler zeigten ihr Können beim Konzert

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
13058072.jpg
Beim Konzert der Musikschule Aldenhoven wurde den Zuhörern ein buntes Programm unterschiedlichster Genres geboten. Foto: Wickmann

Aldenhoven. Um ihr Können zu demonstrieren, haben die Mädchen und Jungen der Musikschule Aldenhoven wieder ein Konzert veranstaltet. Im katholischen Pfarrheim St. Martin wurden dem Publikum auf den unterschiedlichsten Instrumenten Musikstücke von Mozart bis zu Oasis oder Green Day präsentiert.

„Ich freue mich, dass heute nicht nur unsere Schüler ihre musikalischen Fähigkeiten zeigen, sondern dass unsere Schule auch ihr zehnjähriges Jubiläum feiert“, sagte Schulleiterin Birgit Bergk in ihrer Ansprache.

Derzeit werden in Aldenhoven Posaune, Trompete, Bariton- und Tenorhorn, Tuba, Klarinette, Saxophon, Klavier, Violine, Schlagzeug, Gitarre, E-Gitarre, Bass, und Querflöte gelehrt. Neben Birgit Bergk unterrichten Alexander Rengach, Elena Milhaus, Peter Rack, Stefan Vonberg und Ilja Kinila die Kinder und Jugendlichen an der Musikschule, die derzeit rund 100 Schüler hat.

Das Konzert begann mit traditionellen irischen Tanzmelodien, die von Merle Peters, Rene Detlaff und Daniel Zwerschge gespielt wurden. Im Anschluss intonierten Nele Thoma und Thorsten Bergk Elton Johns „Can you feel the love tonight?“ und bekamen ebenfalls viel Applaus.

Weitere Highlights waren Bachs Choral und Mozarts kleine Nachtmusik, die von Lea Hilgers, Julia Reuter, Madleen Krupa, Sara Gieren, Nele Thoma und Andrea Bergk dargeboten wurden oder das von Andrea Bergk, Nele Thoma und Sara Gieren gespielte „Balloon Ride on the Train“.

Mit Oasis „Supersonic“ spielte Tim Graf einen echten Klassiker der Musikgeschichte genauso Florian Beißel und Leonie Bold, die sich Green Days „Boulevard of Broken Dreams“ ausgesucht hatten. Zum Abschluss eines kurzweiligen Nachmittags wurde es noch einmal richtig rockig, als Florian Beißel und Adrian Schirra „TNT“ von AC DC anstimmten.

Die Musikschule freut sich auch in Zukunft über neue Schüler und bietet deshalb auch noch freie Plätze in der musikalischen Früherziehung an. Weitere Infos hierzu und zum Gesamtprogramm gibt es unter: www.musikschule-aldenhoven.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert