Aldenhovener Marienwallfahrt: „Vertrauen, Verstehen, Verkünden“

Von: zts
Letzte Aktualisierung:
10308560.jpg
Vorübergehend bis voraussichtlich Ende des Jahres musste das Aldenhovener Gnadenbild wegen Renovierungsarbeiten aus der Hauptkapelle in die Auffindungskapelle ausgelagert werden. Foto: Zantis

Aldenhoven. Die drei Oktavwochen der Aldenhovener Marienwallfahrt im Juli, August und September stehen in diesem Jahr unter den Leitgedanken „Vertrauen, Verstehen und Verkünden“. Zum Fest Mariä Heimsuchung beginnt die erste Wallfahrtswoche am Sonntag, 28. Juni um 11 Uhr mit einem feierlichen Hochamt zur Eröffnung und Übertragung des Gnadenbildes in die Martinus-Kirche. Zelebrant ist Pfarrer i. R. Heinrich Bongard.

Am Mittwoch, 1. Juli, folgt um 10.15 Uhr eine Wortgottesdienstfeier im Seniorenwohnheim Gut Köttenich, um 15 Uhr eine heilige Messe für die Pilger aus Teveren und um 17 Uhr eine Andacht. Die Frauen der Gemeinschaft der Gemeiden Aldenhoven-Linnich versammeln sich am Donnerstag, 2. Juli, zur Wortgottesdienstfeier in der Wallfahrtskirche. Leitung Gemeindereferentin Petra Bungarten, Ansprache Susanne Jansen, Heimbach.

Die erste Wallfahrtswoche endet am Sonntag, 5. Juli, um 11 Uhr mit einer Messfeier für und mit hospiz- und caritas-bewegte Menschen der Region Düren-Jülich Zelebrant ist Pfarrer Josef Jansen.

Um allen Pilgergruppen eine gute Betreuung zu bieten, wird auch in diesem Jahr von der Frauengemeinschaft im Pfarrheim an der Kirche zu Kaffee und Imbiss eingeladen.

Da in den letzten Jahren Anmeldungen nur kurzfristig erfolgt sind, gab es hin und wieder Schwierigkeiten für die ehrenamtlichen Helferinnen. Zur Vorbereitung ist es auch notwendig, dass eine genaue Anzahl der einzelnen Gruppen vorher mitgeteilt wird.

Die zurzeit laufenden dringenden Renovierungsarbeiten an der Gnadenkapelle führen in diesem Jahr zu einigen Einschränkungen im Pilgerbetrieb. Das Gnadenbild befindet sich daher in der Auffindungskapelle an der Dietrich-Mülfahrt-Straße, etwa 150 Meter von der Hauptkapelle entfernt. Alle Gottesdienste und Andachten finden in der Wallfahrtskirche statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert