Aldenhoven vor der Stichwahl: Kampf bis zur letzten Sekunde

Von: -vpu-
Letzte Aktualisierung:
Stephan Spaltner Ralf Claßen
Beim zweiten Wahlgang wird entschieden, wer neuer Bürgermeister von Aldenhoven wird und Lothar Tertel ablöst. Qualifiziert haben sich für die SPD Stephan Spaltner(l.) und für die CDU Ralf Claßen(r.).

Aldenhoven. Die Stichwahl rückt näher. Am Sonntag, 12. Oktober, entscheidet sich im zweiten Durchgang, wer neuer Bürgermeister von Aldenhoven wird und Lothar Tertel ablöst. Für den Wahlgang haben sich Stephan Spaltner (für die SPD) und Ralf Claßen (CDU) bei der Bürgermeisterwahl am 28. September qualifiziert.

Keiner der damals drei Kandidaten erreichte die erforderliche absolute Mehrheit, so dass die Bürger nun zum zweiten Mal zu den Urnen gerufen werden. Gewählt wird am 12. Oktober von 8 bis 18 Uhr in den gleichen Wahllokalen wie vor zwei Wochen. Die beiden Bewerber legen sich bis zur letzten Sekunde ins Zeug.

„Wir arbeiten konzentriert weiter, machen viele Hausbesuche“, sagte Ralf Claßen, der am 28. September in elf von zwölf Stimmbezirken vorn gelegen hatte. Das sorge für „eine gewisse Favoritenrolle“, wie Claßen im Gespräch mit der Redaktion eingestand. Er werde aber den Schlussspurt keinesfalls „zu selbstsicher“ angehen, denn das sei eben ein neuer Wahlgang.

Wie sein Kontrahent hat natürlich auch Spaltner die Wahlbeteiligung im Auge. „Es liegt an jeder Seite, die eigene Wählerschaft zu mobilisieren. Ich hoffe nicht, dass die Beteiligung geringer ist, weil Ferien sind“, so Claßen weiter.

Auch der parteilose Stephan Spaltner, der von der Aldenhovener SPD nominiert wurde, setzt auf die persönliche Ansprache, um die Wählerschaft zu motivieren. „Wir machen Hausbesuche, zumal es einige wenige Straßen gab, die ich vor dem ersten Wahlgang nicht erreicht habe. Ich nehme aber auch an zahlreichen Veranstaltungen teil. Wir sind ständig in Aldenhoven aktiv“, sagte Spaltner im Gespräch mit der Redaktion. Und weiter: „Wir müssen aufholen, das ist klar. Aber die Karten werden nun neu gemischt.“

Am 28. September erreichte Christdemokrat Claßen 45,6 Prozent mit 2423 Stimmen, während Spaltner auf 1539 Stimmen (28,9 Prozent) kam. Nun stellt sich natürlich die Frage, für wen sich die Wähler(-innen) entscheiden, die im ersten Durchgang Lothar Tertel unterstützten: Das waren immerhin 1353.

Am kommenden Sonntag gibt es ab 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses wieder ein öffentliches „Wahlstudio“, in dem die eingehenden Wahlergebnisse der Stichwahl auf einer großen Leinwand präsentiert werden. Natürlich können die Ergebnisse auch wieder im Internet verfolgt werden. Ein Link zur Ergebnispräsentation wird am Wahltag auf der Internetseite der Gemeinde Aldenhoven unter www.aldenhoven.de veröffentlicht, wie die Verwaltung mitteilte.

Trotz der 2239 vorliegenden Briefwahlanträge rechnet der Wahlleiter am Sonntag nur mit einer Wahlbeteiligung von deutlich unter 50 Prozent. Im ersten Wahlgang lag diese noch bei 49,3 Prozent. Die Amtszeit des neuen Bürgermeisters beginnt am 21. Oktober. Die erste Ratssitzung unter seiner Leitung findet bereits am 23. Oktober statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert