Welldorf - Adventausstellung auf dem Gut Huthmacherhof

Adventausstellung auf dem Gut Huthmacherhof

Von: jago
Letzte Aktualisierung:
15847893.jpg
Gerne erklärt die Bildhauerin Yvonne Mümo (rechts) kunstinteressierten Besuchern ihre Version der Krippe und führt auch an Wochentagen durch die Ausstellung. Foto: Jagodzinska

Welldorf. Das zwischen Welldorf und Jülich fernab vom Alltagslärm gelegene Gut Huthmacherhof ist in seiner Abgeschiedenheit ein Refugium für künstlerische Freiheit. Genutzt wird die Lokalität von Diplom-Industriedesigner Michael R. Neumann und Diplom-Designerin Yvonne Müller-Mohnssen-Neumann, in der Kunstszene bekannt als mümo.

 Die Bildhauerin öffnet ihr Atelier und die Ausstellungsfläche bis zum 20. Dezember wieder. Kerzenlicht, selbst gebackene Mutzen und der „legendäre Glühwein ihres Gatten“ machen den Huthmacherhof an den Adventssonntagen (von 11 bis 18 Uhr) zu einem Ziel mit besonderer Atmosphäre. Passend zum ländlichen Ambiente empfängt der Hofhund den Besucher am Torbogen und begleitet ihn bis zum Treppenaufgang zur Ausstellungsfläche.

Auf der großen Tenne sind Objekte und Plastiken aus Keramik, Bronze, Kunstharz und dem Materialmix „Mash-Up“ zu besichtigen und erwerben. Die Darstellung von gesellschaftlichen Zusammenhängen und darin integrierte differenzierte Kritik machen die Werke zu persönlichen Informationsträgern. Dabei ist der interkulturelle Brückenschlag, der zudem auf archaische Mythologien zurückgreift, nie ein Selbstzweck, sondern eine Aufforderung zum Hinsehen.

Im Gespräch mit Yvonne Mümo entdeckt der aufmerksame Zuhörer einen Enthusiasmus für die Menschlichkeit, der die Künstlerin zu ihrer kritischen Ausdrucksform antreibt. Das zentrale Werk der Weihnachtsausstellung ist eine Krippe, die in ihrer Variabilität das Geschehen um die Heilige Familie und die Geburt des Gottessohns zunächst auf der christlichen Aussage basiert, es aber zusätzlich interpretierbar macht. Die Figuren sind in Lebensgemeinschaften gruppiert, die „Heilige Familie“ ruht in einem Körper in sich wie ein Fels in der Brandung. Weitere Gruppen stellen eine „Familie mit drei Kindern“ oder „Hirten mit Schafen“ dar.

Die Gemeinschaft der Engel animiert mit ihren austauschbaren Köpfen zum Spielen, ebenso die „Heiligen drei Könige“. Die Ausstellung kann nach einer Terminabsprache unter Telefon 02461/9994480 auch unter der Woche besucht werden, wobei die Bildhauerin die Besucher gerne persönlich bei einem Rundgang begleitet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert