„Acht Wochen zum 8. Kyu“: Teilnehmer tragen jetzt gelb-weißen Gürtel

Letzte Aktualisierung:
10349091.jpg
Die Kursteilnehmer (im Vordergrund) tragen den sichtbaren Erfolg des Gürtelkurses – zur eigen Freude und der der weiteren Judoka nach dem Freitagstraining. Foto: Fürst

Jülich. In „Acht Wochen zum 8. Kyu“ lautete der Kurs, der vom Jülicher Judoclub (JJC) vor kurzem angeboten worden war. Hierzu waren hauptsächlich Eltern und deren Bekannte der Mitgliedskinder eingeladen worden, auch einmal Judo auszuprobieren.

Der 8. Kyu ist der erste Gürtel den man im Judo bei Prüfungen ablegt; er hat die Farben weiß-gelb. Mit neun Anmeldungen wurde die Erwartung bezüglich der Teilnehmerzahlen mehr als erreicht.

Ein wichtiger Aspekt war das Erlernen des sicheren Fallens, denn viele Unfälle im Alltag gehen auf Stürze zurück, bei denen man falsch reagiert und damit Knochenbrüche oder andere Verletzung erleidet.

Die beiden Kurstrainer Leander Fürst und Gertrud Jongedyk konnten daneben auch den spielerischen Einstieg in die ersten Techniken vermitteln, so dass schon nach kurzer Zeit alle in der Lage waren zu werfen, geworfen zu werden und auch am Boden den Partner im Haltegriff zu fixieren. Für die Eltern der Kinder, die bereits aktiv kämpfen, war es aber auch verblüffend, wie viel Kraft und Kondition es doch bedarf, einen leichten Übungskampf (Randori) zu führen.

Insgesamt hat es beiden Trainern viel Freude bereitet, wie engagiert und ehrgeizig sich die Teilnehmer/innen gezeigt haben und immer noch ein bisschen mehr wollten. Dies zeigte sich dann auch bei der Prüfung zum 8. Kyu. Prüfer Detlev Gotta konnte nur gute Noten vergeben. Sechs der Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen hat es so gut gefallen, dass sie nun neue Mitglieder im Jülicher Judoclub geworden sind.

Auch außerhalb solcher Kurse besteht immer die Möglichkeit, in das Judotraining hinein zu schnuppern und auszuprobieren, ob Judo ein Sport ist, den man auch mit höherem Alter noch beginnen kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert