Abstellräume in Kiosk umfunktioniert

Von: gre
Letzte Aktualisierung:
8605334.jpg
Fritjof Gerstner (RWE, r.) freute sich, Bürgermeister Lothar Tertel (m.), den Schulleitern Petra Cousin von der Gesamtschule (2.v.r.) und Helmut Gehring von der KKRS (l.) mit dem Kiosk geholfen zu haben. Foto Greven Foto: Greven

Aldenhoven. Seit der vergangenen Woche ist die leibliche Versorgung der Real- und Gesamtschüler in Aldenhoven verbessert. An der Käthe-Kollwitz-Realschule, in der auch seit Schuljahresbeginn die Gesamtschule Aldenhoven-Linnich Einzug gehalten hat, ist zwar die Versorgung mit einem warmen Mittagessen gewährleistet.

Aber nicht alle Schüler nehmen hieran regelmäßig teil. Für sie ist nun auch gesorgt. Mit finanzieller Hilfe der RWE Deutschland AG wurden in einem Nebengebäude auf dem Schulhof bisherige Abstellräume in einen Kiosk umgewandelt, in dem man so zwischendurch ein Pausenbrot oder auch andere Kleinigkeiten für den „kleinen Hunger“ kaufen kann.

Der Kooperationspartner für die Mittags- und Nachmittagsbetreuung, die Evangelische Kirchengemeinde, bietet den Kindern hier eine breite Palette gesunder Snacks für kleines Geld an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert