Abschied von Lauric Jean: Sportlich ein großer Verlust

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:
14334196.jpg
Verlässt den TTC Indeland: Lauric Jean.

Jülich. TTC-Manager Arnold Beginn hatte noch bis zuletzt gehofft, dass Lauric Jean, die bisherige Nr. 1 des Tischtennis-Zweitligisten TTC Indeland Jülich, eines der Angebote zur Vertragsverlängerung annehmen würde, die Beginn ihm unterbreitet hatte.

Nach Ablauf der Wechselfrist erreichte den Manager die Nachricht, dass der ehemalige belgische Einzelmeister, der diese Woche sein 25. Lebensjahr vollendet hat, den Herzogstädtern nicht mehr zur Verfügung steht. Befremdlich nur, dass der Spieler diese Nachricht nicht persönlich übermittelte, sondern diese dem TTC Indeland über den Tischtennis-Verband überbringen ließ. Nach sieben Jahren in Jülich dürfte dieser Abschied durch die Hintertür auf der menschlichen Ebene ein ziemlicher Tiefschlag gewesen sein.

„Ich hatte nicht damit gerechnet“, gab der TTC-Manager unumwunden zu, dass er bei Lauric Jean eher einen Vertragspoker vermutet hätte. Sportlich sei der Abgang auf jeden Fall ein großer Verlust, schwant Arnold Beginn jedenfalls eine schwierige Saison in der 2. Tischtennis-Bundesliga. „Wir haben keine Mannschaft, die oben mitspielen kann“, verweist der Manager auf die jungen Spieler, die wenig bis gar keine Zweitliga-Erfahrung mitbringen und zudem von ihren nationalen Verbänden auf Turniere rund um den Globus geschickt werden.

„Wir brauchen gute Nerven“, sieht der zuletzt ob all der vielversprechenden Neuzugänge so zuversichtliche Kaderplaner inzwischen eine Saison mit vielen Unwägbarkeiten auf die Indeländer zukommen, zumal die Konkurrenz mit namhaften Spielern kräftig aufgerüstet hat.

Vermutlich werden die Indeländer, so Beginn, im ersten Punktspiel auf Liganeuling Bad Hamm treffen, wohin der bisherige Kapitän Hermann Mühlbach gewechselt ist. Weitere Termine stehen fest, wenn am morgigen Sonntag die erste Runde im Pokal ausgelost worden ist. Der neue Spielplan muss zunächst mit den beteiligten Vereinen abgestimmt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert