Abgedrängtes Auto prallt gegen Baum: Suche nach Unfallflüchtigem

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
unfall aldenhoven
Nur noch Schrottwert: der verunglückte Wagen kam in einem Feld zum Stehen. Foto: Polizei Düren

Aldenhoven. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Sonntagabend auf der Landesstraße 50 zwischen Siersdorf und Schleiden gekommen. Die Polizei ermittelt in Folge dessen wegen Verkehrsunfallflucht.

Ein 42 Jahre alter Mann aus Aldenhoven war mit seinem Wagen gegen 21.50 Uhr von Siersdorf her kommend in Richtung Schleiden unterwegs gewesen. Ihm kam ein dunkler Kleinwagen, vermutlich ein  Opel Corsa, entgegen. Dieser fuhr nach Aussagen unabhängiger Zeugen mit anscheinend überhöhter Geschwindigkeit und unter Ausnutzen der Gegenfahrspur. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Aldenhovener nach rechts aus. Dabei geriet er auf den Grünstreifen und verlor die Kontrolle über sein Auto.

Er versuchte erfolglos gegenzulenken, doch der Wagen schleuderte nach links über die Straße, geriet über Grünstreifen und Geh- und Radweg, rutschte in den Graben, streifte einen Baum und prallte schließlich mit der Beifahrerseite gegen zweiten Baum. Im angrenzenden Getreidefeld kam der Wagen schließlich zum Stehen.

Obwohl der Wagen bei der Crashfahrt völlig demoliert wurde, blieb der Fahrer unverletzt.

Die Polizei ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht. Wer Hinweise auf den Fahrer des Opel Corsa geben kann, wird gebeten, sich zu Bürodienstzeiten an das Verkehrskommissariat unter Telefon 02421/949-5200 zu wenden, außerhalb dieser Zeitenan die 02421/949-6425. 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert