Aachener Preis für Buch über Jülicher Handel

Letzte Aktualisierung:

Jülich/Aachen. In Aachen wurde vergangene Woche der „Crous-Geschichtspreis 2015“ der Region Aachen verliehen. Die Träger, der Zweckverband Region Aachen, die AKV Sammlung Crous und das Historische Institut der RWTH Aachen, haben den Preis in mehreren Kategorien erstmals für die gesamte Region Aachen ausgeschrieben.

In der Kategorie „Laienhistoriker“ wurde der Preis nach Jülich vergeben: Wolfgang Hommel erhielt ihn für das Buch „Jülich handelt – Chronik des Einzelhandels seit 1898“.

Die Laudatio hielt Prof. Armin Heinen, Historisches Institut der RWTH Aachen. Er würdigte generell den Beitrag, den Fachleute in ihrem Bereich zur Geschichtsforschung leisten und nannte die Arbeit von Wolfgang Hommel innovativ, kenntnisreich und umfassend. Besonders die Darstellung in Epochen und Branchenentwicklung des Handels füllte eine Lücke in der regionalen Geschichtsforschung.

Wolfgang Hommel freute sich über die Ehrung: „Damit wird der Aufwand, den viele Handelsfirmen über Jahrzehnte für das Leben in den Innenstädten und zur Versorgung der Einwohner übernahmen, gewürdigt, zumal an viele Betriebe inzwischen nur noch in einem solchen Geschichtsbuch erinnert wird. Dass die intensive Arbeit mit der Sichtung vieler Dokumente und Fotos sowie den Gesprächen mit Zeitzeugen einen solchen Preis erhält, sehe ich als besondere Anerkennung auch für die Arbeit in den Vereinen und Verbänden, durch die ich den notwendigen Einblick in die Entwicklung des Handels vor Ort erhalten konnte.“

Das Buch „Jülich handelt“ war im Dezember 2014 im Verlag Jos. Fischer erschienen.

Es wurde inzwischen sowohl in dem Jahrbuch des Jülicher Geschichtsvereins als auch in den jährlichen Mitteilungen der Josef-Kuhl-Gesellschaft positiv besprochen.

„Es freut mich besonders, dass auch ein so zeitnahes Thema mit vielen aktuellen Bezügen zur Stadtentwicklung Jülichs und Ausblicken in die Zukunft des Einzelhandels aufgrund der Einschätzung der Historie von den Wissenschaftlern eine breite Aufnahme gefunden hat“, sagte Wolfgang Hommel abschließend.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert