900 Kostümierte sind Jeck op Jöck

Von: Daniela Martinak
Letzte Aktualisierung:
4968721.jpg
Die Gruppe „Ley“ hat sich in diesem Jahr als Putzkolonne verkleidet. Generationen haben sich vereint und machen wieder ordentlich Stimmung beim Straßenkarneval in Lich-Steinstraß. Foto: Martinak

Lich-Steinstraß. Jetzt fegen wir mal durch Lich-Steinstraß und sorgen auf andere Weise für Ordnung“ heizte Familienoberhaupt „Oma Ley“ ihre Truppe an. Tochter, Enkeltochter, Schwiegersohn und sämtliche andere Familienmitglieder gehorchten, schwangen die Staubwedel, die Putzlappen und schmissen Kamelle aus ihren Putzeimern was das Zeug hält.

Die Zugzuschauer waren begeistert. Einer der größten Umzüge im Jülicher Land machte sich bereit für die große Sause. Die Kälte draußen glichen die Lich-Steinstraßer mit ordentlich karnevalistischer Wärme im Blut wieder aus. Kiloweise Bonbons, Popcorn, Chips und Pralinen wurden von den Kindern eifrig aufgesammelt. Hunderte Jecke standen am Straßenrand und beobachteten das bunte Treiben.

Unter dem Motto „Jeck op Jöck“ zogen 900 Kostümierte durch die Straßen. Die wachsamen Mitarbeiter des THW, der Malteser, der Polizei und des Adler Hilfsdienstes achteten darauf, dass der Sicherheitsabstand zu den Traktoren und anderen Karnevalswagen eingehalten wurde.

30 Gruppen verkleidet als Bienchen, Engel und Teufel haben dem Straßenkarneval wieder alle Ehre gemacht. Ein echter Hingucker: Eine Truppe hatte sich als Heißluftballons verkleidet. Unter den Zugteilnehmern natürlich auch das Kinderdreigestirn aus Jülich. Und das strahlte ebenso wie die zahlreichen Kinder entlang der Straße, die mit proppevollen Kamelletüten schließlich nach Hause gingen.

„Es lohnt sich immer wieder. Ein einzigartiges Bild und Kamelle ohne Ende“, sagte eine Zugzuschauerin begeistert. 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert