Linnich - 62 Mädchen turnen um Nici-Pokal

Radarfallen Bltzen Freisteller

62 Mädchen turnen um Nici-Pokal

Von: ng
Letzte Aktualisierung:
nicipokalbus
Dabeisein ist alles: Dennoch gibt die kleine Lara beim Nici-Pokal ihr Bestes. Foto: Gottfroh

Linnich. Sportmuffel waren falsch bei dem Wettkampf um den Nici-Pokal. Auch in diesem Jahr hatte der Turnverband Düren, langjähriger Veranstalter des Turnwettkampfs, junge Sportlerinnen der Geburtsjahrgänge 2003 bis 1998 wieder zu den sportlichen Spielen aufgerufen.

Ausgerichtet wurde der Wettkampf von der Turnabteilung des Polizei Turn- und Sportvereins Linnich in der großen Sporthalle der Hauptschule.

62 Teilnehmerinnen gaben Alles, um ihr sportliches Können unter Beweis zu stellen. Nicht nur die Mädchen hatten beim Ausspielen des Nici-Pokals ihren Spaß, sondern auch die zahlreichen Besucher, die das sportliche Spektakel von der Tribüne der Turnhalle aus verfolgten, freuten sich über das Hallenturnfest.

Nicht nur um die Zuschauer zu beeindrucken, sondern auch um eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen, zeigten die Sportlerinnen vom Turnverein Düren, Pol. Tus-Linnich, TC Kreuzau, SV Erftstolz Niederaußem und dem Birkesdorfer TV, an Reck und Schwebebalken, beim Bodenturnen und der Sprungdisziplin, was alles in ihnen steckt. Die besten Teilnehmerinnen war ein Platz auf dem Siegertreppchen sicher zu.

Besonders freuen durfte sich der Birkesdorfer TV, der in allen Jahrgängen die Siegerinnen stellte. Im Geburtsjahrgang 2003 erreichte Elena Wilkens mit 46 Punkten den ersten Platz, Alexa Bücker wurde Siegerin der Jahrgangsstufe 2002. Mit 54 Punkten holte Laura Grunenberg den ersten Platz des Jahrgangs 2001. Bei den neunjährigen erreichte Eva Schröder mit 56 Zählern die Höchstpunktzahl, bei den Mädchen des Jahrgangs Ô99 war Arianna Severin mit 60 Punkten die Beste, Leonie Zimmerbeutel holte mit ebenfalls 60 Punkten den ersten Platz des Jahrgangs Ô98.

Anstelle einer Medaille erhielten die Mädchen einen Sachpreis. Auch die Sportlerinnen, die keinen Platz auf dem Siegertreppchen ergattern konnten verließen die Sporthalle gut gelaunt, denn beim Nici-Pokal zählt noch immer das olympische-Motto „Dabeisein ist alles”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert