51. Fahrradbörse der Verkehrswacht Jülich

Letzte Aktualisierung:
13058230.jpg
Groß war das Angebot bei der 51. Fahrradbörse. Foto: Verkehrswacht

Jülich. In zweieinhalb Stunden zählte die Verkehrswacht Jülich rund 800 Besucher, die am Sonntagmorgen im Verkehrsübungspark in Koslar Räder verkaufen oder kaufen wollen.

Vom Kinderdreirad bis zum älteren Pedelec und Radzubehör war wieder (fast) alles im Angebot. Viele Anbieter und Käufer machten wieder gute „Geschäfte“, gaben ein Rad ab und fuhren mit einem anderen Rad nach Hause.

Vor allem für Eltern mit Kindern war die Börse eine gute Gelegenheit, das passende Rad zum geringen Preis für ihr Kind zu finden. Am Infostand der Kreispolizei Düren haben zwei Verkehrssicherheitsberater in Gesprächen über die richtige Sicherung der Kinder als Mitfahrer im Fahrzeug beraten und wichtige Tipps gegeben.

Von Beamten der Polizeiwache Jülich wurden während der Börse 45 Räder codiert und registriert. Die Verkehrswacht bot zudem Flyer zu verschiedenen Themen der Verkehrssicherheit an.

Die Fahrradbörsen, die kostenlos besucht werden können, sind im kommenden Jahr für Sonntag, 2. April, und 17. September, jeweils von 9 bis 11.30 Uhr im Verkehrsübungspark in Koslar geplant. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert