Rurdorf - 50 Jahre im Dienst der Musica Sacra

50 Jahre im Dienst der Musica Sacra

Letzte Aktualisierung:

Rurdorf. Mit 20 Sängerinnen und Sängern sowie Chorleiter Heinz-Josef Beyß bestritt einer der immer weniger werdenden noch aktiven Kirchenchöre im Stadtgebiet Linnich seine Mitgliederversammlung.

Zunächst widmeten die Anwesenden den zuletzt verstorbenen Ex-Sängerinnen Trude Henseler und Magdalene Lürkens sowie allen anderen gestorbenen ehemaligen aktiven Mitgliedern eine Gedenkminute.

Aus dem Tätigkeitsbericht für die Chorjahre 2013 und 2014 hob Chorleiter Heinz-Josef Beyß die Festmesse aus Anlass des 140-jährigen Bestehens des Chores mit anschließender Feier in Verbindung mit Ehrungen hervor. In Ergänzung der Trilogie der Festivitäten zum Chorjubiläum beinhaltete das Chorjahr 2014 den Tagesausflug nach Luxemburg und das überaus erfolgreiche Jubiläumskonzert der Rurdorfer Chöre in der Rurdorfer Pfarrkirche.

Zu Letzterem zitierte Beyß die Lobeshymne der Vorsitzenden des Sängerkreises Düren, Sigrid Rösner. Dank sei selbstverständlich überhaupt allen Sängerinnen und Sängern für jährlich ca. zehn Auftritte und etwa 40 Chorproben abzustatten.

Außerordentliches Lob und Anerkennung erfuhren an diesem Abend Marianne Nitschke, die seit 1955 im Alt singt, und Annemie Zehrer, seit 1964 im Sopran aktiv. Der Chorleiter hob die vorbildliche langjährige Treue der beiden Jubilarinnen sowie die Bedeutung ihrer Stimmen und ihr gesamtes Engagement für den Chor hervor, nicht zuletzt auch im Bereich Zusammenhalt und Gemeinschaftspflege.

Zu seiner ganz besonderen Freude zollte der Chorleiter diesen beiden Sängerinnen außerdem Respekt und Dank, ihren Töchtern den Spaß am Singen zur dauerhaft guten Verstärkung des Rurdorfer Kirchenchores mit in die Wiege gelegt zu haben.

Neben den mit diesen Ehrungen verbundenen Urkunden von Seiten des Diözesan-Cäcilien-Verbandes Aachen hielt Geschäftsführerin Petra Grewe eine nicht minder bedeutende für Heinz-Josef Beyß bereit. Schon seit 1965 ist er als Chorleiter und Organist für die Pfarre Rurdorf in der Musica Sacra tätig, wie ihm Prof. Michael Hoppe, Geschäftsführer des DCV Aachen, auf der für ihn ausgestellten Ehrenurkunde bestätigt hatte.

Heinz-Josef Beyß, „ene echte Rurdorfer Jong“, hat sich nun schon fünf Jahrzehnte lang mit seiner Liebe zur Musik und vor allem zum Gesang nebenberuflich mit Erfolg als Chorleiter engagiert und auch über Rurdorf hinaus einen beachtlichen Namen gemacht. Neben dem Kirchenchor leitet er auch den Rurdorfer Männergesangverein, und zwar seit 1975. Die versammelten Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores gratulierten und dankten ihrem verdienten Chorleiter von Herzen.

Petra Grewe präsentierte eine über die Chorjahre 2013 und 2014 hinweg konstant erfreuliche Kasenlage. Kassenprüfer Wolfgang Tretter und Hermann Spelthann bescheinigten ihr korrekte und sauber belegte Aufzeichnungen, so dass der einstimmigen Entlastung der Kassiererin und des Vorstands nichts im Wege stand.

Der musikalische Ausblick des Chorleiters auf den weiteren Werdegang des Chores fiel trotz des momentanen Gefühls der Zufriedenheit verhalten optimistisch aus. Die personelle Zusammensetzung lasse nur ein Denken und Planen von Jahr zu Jahr zu. Es könne sich schnell Erhebliches ändern. Erfolgreiches Anwerben neuer Sängerinnen und Sänger brächte mehr Standfestigkeit.

Demnächst wird der Chor zur Vorbereitung seiner Mitwirkung beim für den Herbst 2016 anvisierten nächsten Konzerts des MGV „Sängerkranz“ Rurdorf bzw. der Chorgemeinschaft 2000 in der Pfarrkirche Rurdorf mir mehrfachem Jubiläumshintergrund übergehen.

Laut Versammlungsbeschluss wird der Kirchenchor St. Pankratius in Zukunft generell bedarfsgerecht initiativ und flexibel mit einem Vorstand in Teamform neben seinem für den musikalischen Part zuständigen Chorleiter agieren. Als Hauptansprechpartnerin und Kassiererin fungiert nach wie vor Petra Grewe im Vorstandsteam. Notenwart bleibt Hermann Spelthann. Für weitere Vorstandsarbeiten stehen Robert Kouchen, Dagmar Mertens und Annemie Zehrer zur Verfügung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert