5. Linnicher Kindermeile: zwischen Bobbycars und Bastelaktionen

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
6250492.jpg
Einen Parcours der Sinne boten die Linnicher Pfadfinder die „Rurlinge“ an. Foto: Kròl

Linnich. Das ist ihr Fest, und darauf hatten die Linnicher Kinder schon lange gewartet. Die 5. Linnicher Kindermeile erfreute sich wieder sehr großer Beliebtheit. So tummelte sich auf dem Promenadenring wieder Jung und Alt bei Spiel und Spaß. 15 Institutionen und Vereine waren vertreten, um den Kindern einen schönen Nachmittag zu bereiten.

Sie alle, angefangen beim Roten Kreuz, der Feuerwehr, dem Verein Pol TuS Linnich und vielen anderen wollten zeigen, was sie zu bieten haben.

Start und Zielpunkt der großen Promenadenrallye, bei der es eine Menge zu entdecken gab, war der Kirchplatz.

Von dort ging es weiter zum Kinderschminken mit den Bachpiraten, einem Trommlerworkshop mit Kader Amara von „Kultur ohne Grenzen“. Wer wollte, konnte sich bei der Polizei sein Fahrrad kodieren lassen.

Für eine kleine Stärkung zwischendurch sorgte das Team des Katholischen Jugendheims KOT Skyline. Lustige Eulen wurden am Stand der katholischen Bücherei gebastelt. Viele Spiele, vom Erbsenschlagen über den heißen Draht und Bastelaktion boten die Grundschulen sowie die Förderschule des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) an.

Bei der Feuerwehr ging es hoch her, durften doch die jungen Gäste einen Blick in ein richtiges Feuerwehrauto werfen. Mülltonnenrennen gab es in der Nordpromenade, organisiert vom kommunalen Müllentsorger AWA, Eschweiler.

Auf dem Alter Markt war der Pol TuS vertreten. Es gab eine Hüpfburg Segway, eine Menge Spielideen wie Bingo und vieles mehr. Die Werbegemeinschaft bot Bratwürste an. Sändig umlagert war der Stand von Rurdorf Special, die mit ihrem Bobby Car-Rennen wieder ein tolles Angebot für Wagemutige bereit hatten.

Die Pfadfinder hatten ein Spinnennetz und einen Sinnesparcours aufgebaut, durch den sich die Besucher arbeiten mussten.

Ein Kinder-Trödelmarkt rundete das bunte und vielfältige Angebot ab. „Nächstes Jahr werden wir noch versuchen, einen Kindersachen-Flohmarkt anzubieten“, erklärte Karin Krüger, die für die Stadt Linnich diese Kindermeile wieder organisiert hatte.

Danke sagte sie allen, die ihre Unterstützung angeboten hatten, aber besonders dem Energieversorger RWE, der das Projekt bezuschusste.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert