Jülich - 19-Jähriger beraubt: Polizei fahndet nach zwei Verdächtigen

19-Jähriger beraubt: Polizei fahndet nach zwei Verdächtigen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Am Dienstagmorgen ist ein junger Autofahrer auf einem Parkplatz an der Landesstraße 253 in der Nähe des Barmener Sees überfallen worden. Der 19-Jährige wurde vermutlich niedergeschlagen und dann beraubt. Die Polizei fahndet nun nach zwei Verdächtigen.

Gegen 7.30 Uhr war der 19-jährige Linnicher auf dem Weg zu seiner Arbeitsstelle und fuhr mit seinem Wagen auf der L253 aus Richtung Tetz kommend in Fahrtrichtung Jülich. In Höhe des Parkplatzes des Barmener Baggersees nahm er dann eine Frau wahr, die ihm durch Winken signalisierte, er solle sein Auto anhalten.

Der junge Mann tat dies dann auch, woraufhin ihn die Frau um Hilfe für ihren Mann bat. Der Linnicher fuhr mit seinem Fahrzeug auf den Parkplatz, erkannte dort einen parkenden Wagen und eine augenscheinlich bewusstlose männliche Person auf dem Fahrersitz.

Als sich der Helfer auf die Beifahrerseite begab, um sich um den Fremden zu kümmern, verlor er plötzlich das Bewusstsein. Wenig später kam der 19-Jährige auf dem Boden sitzend wieder zu sich und musste - immer noch leicht benommen - das Fehlen des fremden Fahrzeugs sowie den Verlust des Inhalts seiner Geldbörse feststellen.

So schilderte der junge Mann später das Geschehen gegenüber der Polizei.

Das Opfer schätzt die Größe der Frau auf etwa 170 cm. Sie sei von schlanker Statur, ungefähr 25 bis 30 Jahre alt, hat rot gefärbtes, schulterlanges Haar und war mit einer blauen Jeanshose sowie einer braunen Jacke bekleidet. Sie sprach mit vermutlich osteuropäischem Akzent.

Der im Fahrzeug sitzende Mann war augenscheinlich im Alter zwischen 30 und 35 Jahren. Er hat eine Glatze sowie auffällige Tätowierungen im Bereich des Kopfes und trug zur Tatzeit eine blaue Jeans und einen grauen Rollkragenpullover. Bei dem Pkw des Täterpaares könnte es sich nach Angaben des Linnichers um einen Opel Corsa oder einen Mitsubishi Lancer gehandelt haben.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die den verdächtigen Wagen in der Nähe des Seeparkplatzes oder die dazu gehörigen Personen gesehen haben und Angaben zu ihrer Identität machen können. Möglicherweise ist auch anderen Autofahrern eine am Straßenrand der L253 stehende oder winkende Frau aufgefallen. Hinweise werden erbeten an die Telefonnummer 02421/949-6425.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert