16-Jähriger Aldenhovener pöbelt gegen Polizisten

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler/Aldenhoven. Pöbeleien gegen Polizisten am Eschweiler Bushof haben für einen 16 Jahre alten Jugendlichen aus Aldenhoven nun deutliche Konsequenzen.

Die Polizei nahm ihn am Mittwochabend bei einer Routinekontrolle einer Gruppe fest, nachdem es in der Vergangenheit öfters zu Pöbeleien, Beleidigungen und Verstößen gegen das Waffengesetz gekommen war.

Im Bericht der Polizei heißt es: „Ein 16-Jähriger aus Aldenhoven wollte aus der Gruppe der Jugendlichen der Obercoolste sein und beleidigte die männlichen Polizisten mit dem Schimpfwort eines weiblichen Geschlechtsorgans.“ Selbst der Hinweis, dass man gegen ihn ein Verfahren wegen Beleidigung einleite, habe ihn nicht abgehalten, weiter „seine biologische Unkenntnis den Beamten“ entgegen zu schleudern.

Nachdem alle Warnungen ignoriert worden waren, luden ihn die Beamten auch wegen fehlender Personalien in den Streifenwagen ein. Dabei habe der Jugendliche geschlagen und getreten. Letztlich mussten ihm Handfesseln angelegt werden. Selbst auf der Wache habe der junge Mann eine kesse Lippe riskiert, die nach der Rangelei mit der Polizei etwas blutig gewesen sei.

Der benachrichtigte Vater erklärte auf der Wache, dass er selbst nicht mehr weiter wisse. Sein Sohn sei eigentlich seit Montag auf Bewährung draußen. Am Dienstag habe es dann eine Schlägerei gegeben, an der er auch beteiligt gewesen sein soll. Nun läuft ein weiteres Strafverfahren.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert