Niedermerz - 100-Jahr-Feier mit Kommersabend und Schlagerparty

100-Jahr-Feier mit Kommersabend und Schlagerparty

Letzte Aktualisierung:

Niedermerz. Die Fußballgeschichte des SV Teutonia 1913 Niedermerz ist 100 Jahre alt. Zwei schlimme Kriege musste der Verein in dieser Zeit überstehen, zwei Nachkriegszeiten mit wirtschaftlichen Zusammenbrüchen, mit Wiederbeginn und Neuaufbau. 100 Jahre Fußballsport mit Spaß, 100 Jahre Geselligkeit, soziales Engagement für junge Menschen und ausländische Mitbürger.

Viele haben sich für den Verein engagiert, haben mit ihm gelebt und gefiebert, viele Freundschaften, auch über die aktive Zeit hinaus, sind im Verein entstanden.

100 Jahre, eine enorme Zeitspanne mit vielen Höhen und Tiefen, Hoffnungen und Enttäuschungen, Erfolgen und natürlich auch Niederlagen sowie weniger schönen Ereignissen. Es gehört zur menschlichen Natur, dass man sich bei solch einem Jubiläum lieber an die schönen Tage, an die freudigen Höhepunkte erinnert, als an die traurigen und weniger erfreulichen Zeiten. Es ist aber auch wichtig, die dunkleren Tage und Stunden nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Mit diesen Worten beginnt die ausführliche Festschrift, die der SV Teutonia anlässlich des 100. Geburtstages verfasst hat, in der die wechselvolle Geschichte des Vereins wiedergegeben wird.

Die Gründerzeit

Unverständlich und sogar seltsam muten heutzutage die Schwierigkeiten an, mit denen die Gründer des Vereins im Jahre 1913 zu kämpfen hatten. Manchmal kam es zu Schwierigkeiten innerhalb der Familie, wenn ein Junge dem runden Leder nachjagen wollte.

Allen Widerwärtigkeiten zum Trotz schafften es doch eine Handvoll junger Leute aus der Ortschaft Niedermerz im Jahre 1913, den Fußballverein Teutonia aus der Taufe zu heben.

Einschneidende Ereignisse waren sicherlich die beiden Weltkriege, in denen viele Mitbürger und auch Fußballspieler ihr Leben ließen, die den Spielbetrieb jeweils zum Erliegen brachten.

Umso bemerkenswerter, dass es trotzdem immer wieder Enthusiasten gab, die es schafften den Spielbetrieb sofort nach Beendigung der Kriege wieder aufzunehmen.

Die Neuzeit

Erste, nennenswerte sportliche Erfolge wurden zu Beginn der 1960er Jahre erzielt. Mit dem Aufstieg in die Kreisliga A im Jahre 1973 begann eine sportlich sehr gute Phase, die mit dem Aufstieg in die Bezirksliga 1980 ihren vorläufigen Höhepunkt erreichte. Dieser außergewöhnliche Erfolg wurde erst 1998 wiederholt.

Heute spielen die 1. Mannschaft in der Kreisliga A und die 2. Mannshaft in der Kreisliga C. Eine Aaltherren-Mannschaft und zwei Jugendmannschaften in Spielgemeinschaften mit den Nachbarvereinen Amicitia Schleiden und dem SV Aldenhoven/Pattern sind die weiteren Mannschaften, die Woche für Woche die Farben der Teutonia vertreten.

Das Jubiläumsjahr

Mit viel Engagement bereiten die Verantwortlichen der Teutonia momentan die anstehende 100-Jahr-Feier des Vereins vor. Gefeiert wird der „runde Geburtstag“ im Festzelt am Sportplatz in der Zeit vom 24. bis 26. Mai unter der Schirmherrschaft von Udo Zimmermann, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Düren.

Am Freitag, 24. Mai, beginnt um 19.30 Uhr der Kommersabend bei freiem Eintritt, wobei unter anderem Ehrungen verdienter Mitglieder durch den Verein und den Fußballverband Mittelrhein vorgenommen werden. Hierzu eingeladen sind neben Gast- und Ortsvereinen, den Mitgliedern, Gönnern und Freunden der Teutonia auch alle ehemaligen Trainer und Spieler. Die Liveband „Stabelsjeck“ aus Eschweiler sorgt an diesem Abend für die musikalische Unterhaltung. Als Highlight wird Startrompeter Bruce Kapusta sein Können unter Beweis stellen.

Am Samstag, 25. Mai, steigt um 19 Uhr die große Schlagerparty der Teutonia. Zu dieser Veranstaltung wurden die Schlagerstars Anna-Maria Zimmermann, die an diesem Abend erstmalig ihr neues Album vorstellen wird, Markus Luca, Nic, Claudia Calidri und Axel Fischer verpflichtet.

Frühschoppen beschließt Jubiläum

Die Feierlichkeiten enden am Sonntag, 26. Mai, ab 10 Uhr mit einem zünftigen Frühschoppen mit anschließender Cafeteria. Die Verantwortlichen des Vereins freuen sich schon jetzt über eine rege Beteiligung aller Freunde aus Nah und Fern bei den anstehenden Jubelfeiern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert