Zweimal Bronze für Judoka des JSC

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Mit vier Judoka war der JSC Erkelenz bei den 11. Rheinland-Open in Mönchengladbach vertreten und sicherte sich zwei Bronzemedaillen.

In der Altersklasse U18 verlor Thilo Krause seinen ersten Kampf umstritten, ließ sich aber nicht verunsichern und gewann die beiden nachfolgenden Kämpfe souverän durch Hebeln am Boden. Den nächsten Kampf gewann er im Stand, bevor er beim Kampf um Platz drei seine gute Form bestätigte und mit Ippon gewann. Timothy Graef gewann in der Altersklasse U21 seinen ersten Kampf durch Disqualifizierung des Gegners, konnte die beiden nachfolgenden Kämpfe jedoch trotz guter Leistung nicht für sich entscheiden und wurde somit Fünfter.

Obgleich Lara Schmidts Können bei den Deutschen Meisterschaften noch nicht zu einer Medaille gereicht hatte, konnte sie die neu erworbenen Erfahrungen in Mönchengladbach einsetzen. Ihren ersten Kampf gewann sie bereits nach 2,8 Sekunden mit O-Soto-Gari, verlor jedoch den nachfolgenden Kampf um den Einzug ins Finale. Beim Kampf um Platz drei setzte sie sich am Boden gegen ihre Teamkollegin Ewa Habrainski durch. Mit zwei Bronzemedaillen und zwei fünften Plätzen zeigte sich Trainer Dennis Hurtz sehr zufrieden. Um ihnen auch außerhalb des Heimatvereins die Möglichkeit zu geben, ihren kämpferischen Horizont zu erweitern, trainieren Hurtz und seine Leistungsgruppe nun auch regelmäßig mit befreundeten Judovereinen.

Darüber hinaus werden einige Kämpfer der Leistungsgruppe des JSC in der beginnenden Saison für verschiedene Vereine kämpfen, um sich in Ligamannschaften zu beweisen. So wird Tobias Vonderbank in der Bezirksliga für den PSV Düsseldorf starten. Ebenfalls für Düsseldorf, jedoch in der Verbandsliga, werden Dennis Hurtz, Sebastian Michalsky und Leon Schwensfeier kämpfen, und zum JKG Essen kommt Thilo Krause. Bei den Frauen wird Ewa Habrainski in der Verbandsliga den PSV Düsseldorf verstärken, Lara Schmidt wird in der Regionalliga für Kentay Bochum kämpfen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert