Selfkant-Tüddern - Zwei Stellplätze pro Wohnung und nur noch eine Zufahrt

Radarfallen Bltzen Freisteller

Zwei Stellplätze pro Wohnung und nur noch eine Zufahrt

Von: Daniel Gerhards
Letzte Aktualisierung:
14213890.jpg
Baugebiet in Tüddern: Die Politik will keine Zufahrt an der Kreuzung Rathausstraße und In der Fummer. Foto: Gerhards

Selfkant-Tüddern. Das geplante Neubaugebiet „In der Kammer“ nahe des Rathauses in Tüddern findet grundsätzlich Zustimmung im Ausschuss für Verkehr, Bauen und Umwelt. Allerdings wurde die vorliegende Planung für das rund zwei Hektar große Baugebiet in der jüngsten Sitzung des Ausschusses noch einmal modifiziert.

Auf Vorschlag von Heinz Stassen (CDU) soll festgesetzt werden, dass Bauherren für jede Wohneinheit zwei Autostellplätze nachweisen müssen. Man erlebe in anderen Wohngebieten, dass wegen der vielen parkenden Autos kaum noch ein Durchkommen sei, sagte Stassen zur Begründung. Wichtig sei diese Festsetzung vor allem für Mehrfamilienhäuser.

Außerdem war bislang geplant, dass das Baugebiet zwei Zu- bzw. Ausfahrtsstraßen bekommen soll. Auch das wurde geändert. An der Kreuzung Rathausstraße und In der Fummer wird keine Straße in das Neubaugebiet führen. Willi Peters (SPD) argumentierte, dass diese Kreuzung die Gefahr von Unfällen berge. Außerdem werde es in dem zukünftigen Wohngebiet keinen Durchgangsverkehrs geben. Deshalb reiche eine Zu- bzw. Ausfahrt. Zu Fuß soll man das Baugebiet trotzdem an der Ecke Rathaus verlassen können, damit die Bewohner schnell in den Ort und zu den Geschäften im Fachmarktzentrum gelangen können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert