Zusammenhalt durch Dorffest: Großes Vergnügen bei Bauern-Olympiade

Von: gp
Letzte Aktualisierung:
10402443.jpg
Unterschiedliche Teams – hier die „Promillejäger“ – messen ihre Kräfte beim Treckerreifen-Weitrollen. Foto: Passage

Erkelenz-Kleinbouslar. Es begann mit einer Kapelle. Um die dorfeigene Barbarakapelle zu erhalten, entschied man sich 1988 im beschaulichen Kleinbouslar einen Kapellenverein zu grünen. Der Erlös der alljährlich stattfindenden Dorffeste sollte die Kosten für den Erhalt und der erforderlichen Renovierungsmaßnahmen der Kapelle finanzieren.

Seither finden unter großer Beteiligung der örtlichen Bevölkerung alljährlich und zu ständig wechselnden Themen die Dorffeste statt.

Eine weitere Tradition ging beim diesjährigen Dorffest bereits in die vierte Runde – die inzwischen sehr beliebte Bauern-Olympiade. Für diese stellte Josef Hansen sein Anwesen zur Verfügung. Zur allgemeinen Erheiterung der Besucher maßen sich die Teilnehmer bei der Spaßveranstaltung beim Treckerreifen-Weitrollen, beim Stapeln von Holztürmen und beim Kartoffelrollen. Insgesamt sechs Spiele waren es dieses Mal, bei denen die volle Aufmerksamkeit und das Geschick der Teilnehmer erforderlich war. Bauernkegeln sowie ein Hindernislauf, den jeweils zwei aneinandergebundene Teilnehmer bestreiten mussten, rundeten den sportlichen Wettbewerb ab.

Für die jüngere Generation hatten die Veranstalter zudem eigens eine Hüpfburg errichtet. Beim Dorffest geht es längst nicht mehr nur um Finanzen. „In unserem kleinen Ort findet ein sehr reges Dorfleben statt. Mit unseren jährlichen Dorffesten wollen wir auch weiterhin den Zusammenhalt der örtlichen Bevölkerung fördern“, merkte Bernd Franken, Geschäftsführer des Kapellenvereins, an.

Nachdem am Nachmittag der sportliche Teil des Dorffestes absolviert und die Sieger ermittelt waren, traf sich Kleinbouslars Bevölkerung zur abendlichen Tanzveranstaltung in der Kartoffelhalle von Landwirt Josef Hansen. Zu den musikalischen Klängen von „4you“ und TMB-Musik Event rockte insbesondere die Jugend Kleinbouslars bis in die späten Abendstunden ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert