Wilfried Goeres ist Kaiser der Sebastianus-Schützen

Letzte Aktualisierung:
10905980.jpg
Erfolgreich beim Schuss auf den Vogel: Schülerprinz Noah Stark, Jungkönigin Nicola Platte und Kaiser Wilfried Goeres.

Erkelenz-Immerath. Bei der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Immerath stand am Wochenende der Vogelschuss im Immerather Kaisersaal auf dem Programm. Es war ein besonderer Höhepunkt im Schützenjahr – und eine gelungene Veranstaltung, weil bei allen ausgetragenen Schießwettbewerbe viele Anwärter am Start waren, die gerne die Königs- und Prinzenwürde übernehmen wollten.

Daraus entwickelten sich spannende Schießduelle auf den jeweiligen Holzvogel. Noah Stark war bei den Schülerschützen erfolgreich und tritt in kommenden Jahr bei allen Festen als Immerather Schülerprinz auf. Als neue Jungkönigin wird Nicola Platte die Bruderschaft vertreten. Sie hatte unter dem Jubel der zahlreichen Schützen und Besucher den Holzvogel nach einem tollem Schießkampf abgeschossen und ist die erste Majestät der Damen-Schützengruppe „Lt Joon“.

Gleich mehrere ernsthafte Bewerber kämpften verbissen um die Königswürde. Das Ergebnis: Die Schützenbruderschaft hat jetzt einen Kaiser. Wilfried Goeres der im 3. Jägerzug beheimatet ist, gelang der goldene Schuss. Bereits 2004 und 2009 repräsentierte er die Schützenbruderschaft als Schützenkönig, und das zeigt, er hat bereits reichlich Erfahrung mit der neuen Würde. Für die Bruderschaft ist es erst der dritte Kaiser in der langen Vereinsgeschichte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert