Heinsberg - Wieder Gräber verwüstet: Lampen und Schmuck gestohlen

Wieder Gräber verwüstet: Lampen und Schmuck gestohlen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
friedhof gereonsweiler vandalen zerstörung
Auf dem Friedhof in Gereonsweiler sind zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen rund 80 Gräber beschädigt worden. Nur einen Tag später gab es in Heinsberg einen ähnlichen Vorfall. Foto: Günther Kròl

Heinsberg. Nachdem bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag rund 80 Gräber in Hückelhoven und Linnich beschädigt worden waren, haben Unbekannte nur einen Tag später auf dem Heinsberger Friedhof an der Geilenkirchener Straße zugeschlagen.

Dort wurden zwischen Donnerstag, 17 Uhr, und Freitag, 7.30 Uhr, ebenfalls zahlreiche Gräber beschädigt. Die Täter hatten es offenbar auf Metall abgesehen, da Grablampen sowie Grabdekorationen aus jenem Material gestohlen wurden.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 02452/920/0 entgegen. Einen direkten Zusammenhang mit den Vandalismus-Vorfällen in Hückelhoven und Linnich schließt die Polizei derzeit nicht aus, teilte der Pressesprecher der Heinsberger Polizei, Karl-Heinz Frenken, mit. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert