Wieder geht es vom „Spectaculum“ bis zum „Rocktoberfest“

Von: Monika Baltes
Letzte Aktualisierung:
9950368.jpg
Die Zukunft im Blick: Heijo Schümmer, Beatriz Kositzki, Georg Hensgens, Rita Schultewolter und Leo Schröder. Foto: Monika Baltes

Wassenberg. Höhen und Tiefen hat der Gewerbeverein Wassenberg im vergangenen Jahr gemeistert. Zur Kategorie „Höhen“ gehörte zweifelsfrei das „Rocktoberfest“: 1200 Besucher, eine mitreißende Bühnenshow jenseits aller Bierzelt-Seligkeit und Lobeshymnen der Teilnehmer bestätigen den Erfolg. Zu den „Tiefen“ zählte vor allem ein Sturmtief.

 „Platzregen und heftige Sturmböen haben die vielen ehrenamtlichen Helfer beim Aufbau des Weihnachtsmarktes vor echte Herausforderungen gestellt“, erinnerte Vorsitzender Georg Hensgens bei der Jahreshauptversammlung im Alten Rathaus an aufgeweichte Wiesen und fortgewehte Stände.

Geschäftsführer Leo Schröder warf einen Blick auf die aktuelle Situation des Wassenberger Einzelhandels. Es sei nicht zu übersehen, dass die Nachbarstädte Wassenberg im Einzelhandel „schlichtweg abgehängt“ hätten. „Sie haben Bedingungen, die es in Wassenberg nie geben wird.“ Kommunen und Regionen stünden in zunehmendem Wettbewerb um die Ansiedlung von Familien und Unternehmen, bei der Ausrichtung von Großveranstaltungen und Events. Änderungen „auf Knopfdruck“ funktionierten leider nicht, nur kontinuierliche Arbeit mit Blick auf die langfristige Entwicklung sei erfolgversprechend.

Für 2015 hat sich der Gewerbeverein viel vorgenommen. Das weit über die Grenzen Wassenbergs hinaus bekannte „Mittelalterliche Spectaculum“ wird in diesem Jahr am 27. und 28. Juni zum achten Mal seine Zelte in Wassenberg aufschlagen. Auch das erfolgreiche „Rocktoberfest“ wird wieder stattfinden. Der Weihnachtsmarkt findet nicht am dritten, sondern am ersten Adventswochenende 28./29. November statt. „Wir erhoffen uns davon mehr Umsatz, am dritten Advent haben die Kunden doch schon die meisten Geschenke“, begründete Georg Hensgens diesen Schritt.

Vorstandswahlen

Vier verkaufsoffene Sonntage (zu Spectaculum, Schlemmermarkt, Weinfest, Weihnachtsmarkt) sollen die Eventbesucher auch in die Wassenberger Geschäfte locken. Der Internetauftritt soll vollständig überarbeitet werden. Drei weitere Ausgaben des beliebten Magazins „Wassenberg aktuell“ sind geplant, eine Ausgabe ist bereits im März erschienen.

Der Ausbau der Kooperation mit der niederländischen Partnergemeinde Roerdalen soll vorangetrieben werden, in Planung ist beispielsweise die Nutzbarmachung von grenzübergreifenden Mehrwertsystemen, Couponing und Gutscheinen. Auch auf die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und den Wassenberger Vereinen will der Gewerbeverein ein waches Auge haben und die Attraktivität des Unternehmerstammtisches soll durch Gastredner und Fachvorträge gesteigert werden.

Bei den Wahlen wurde Heijo Schümmer zum 2. Vorsitzenden gewählt, als Kassierer wurde Heinz-Josef Harren und als Beisitzer Rita Schultewolter bestätigt. Geschäftsführerin wurde Beatriz Kositzki, 2. Geschäftsführer Leo Schröder. Gabriele Craß, bisher 2. Vorsitzende, stand für eine Wahl nicht mehr zur Verfügung: „Ich habe das lange genug gemacht und stelle zufrieden fest, dass die Frauenquote inzwischen gut ist.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert