Waldfeucht-Braunsrath - Wenn der Urlaub zum Horrortrip wird

Whatsapp Freisteller

Wenn der Urlaub zum Horrortrip wird

Letzte Aktualisierung:
11772846.jpg
Auf einem Campingplatz spielt das Stück der Theatergruppe Braunsrath in diesem Jahr. „Schöne Ferien!“ lautet der Titel. Karten sind schon jetzt im Vorverkauf erhältlich. Foto: Anna Petra Thomas

Waldfeucht-Braunsrath. Ferien mit der Schwiegermutter, Ärger mit den Campingnachbarn und jede Menge anderer Aufregungen – ein idyllischer Urlaub sieht anders aus. „Schöne Ferien!“ heißt das neue Stück der Theatergruppe Braunsrath, das jeweils samstags und sonntags, am 12. Und 13. März sowie am 19. Und 20. März, in der Festhalle Braunsrath zur Aufführung kommt.

Los geht´s samstags um 20 Uhr, sonntags um 18 Uhr. Einlass ist jeweils eine Stunde vorher.

Das Stück erzählt die Geschichte von dem vermögenden Ehepaar Gisela und Gottfried Hansemann (Wilma Nobis und Norbert Schlebusch), die sich seit Jahren an ihrem ruhigen und idyllischen Campingurlaub erfreuen. Das ändert sich jedoch schlagartig als Alfred und Erika Muffel (Klaus Soetzen und Karin Kuske) mitsamt Schwiegermutter Martha (Nelly Dohmen) als neue Campingnachbarn eintreffen.

Der streitsüchtige Alfred stänkert und poltert wo er kann und liegt mit den anderen Urlaubern im Dauer-Clinch. Sorgen macht den Campingnachbarn zudem die Nachricht, dass ein benachbarter Platz von einer Diebesbande heimgesucht wurde. Und zu allem Überfluss taucht dann auch noch Tom (Lennet Middendorf) auf, der Sohn der Hansemanns und angeblich erfolgreicher Besitzer einer Modellagentur. Er hat Jenny (Uschi Ohlenforst) im Schlepptau, der er eine große Karriere auf dem Laufsteg verspricht.

Zu der explosiven Mischung an Feriengästen gehören aber auch noch Frauke (Rita Jakobs), eine alleinerziehende Mutter und Erziehungsberaterin, die natürlich vor allem in Alfred reichhaltiges Anschauungsmaterial findet. Aber auch Peter (Patrick Jonnaert), ein weiterer Camper, der sich als nervig herausstellt – leiht er sich doch immer alles Mögliche aus, ohne es zurückzubringen.

Bis zwischen den Campingurlaubern alles geklärt und die Idylle wieder hergestellt ist, gibt es rund 100 Minuten viel Aufregung und so Einiges zu lachen. Zur Theatergruppe gehören außerdem Hildegard Sentis, Andrea Hohnen und Margret Geldmacher als Souffleusen sowie in der Maske Inge Zimmermann und Anneliese Poschen.

Für die Technik ist Jan Schroeder zuständig, für das Bühnenbild Karl-Heinz Knoben und Manni von der Loo. Beim Bühnenbau engagieren sich die Betreuer der Jugendabteilung des Sportvereins Rot-Weiß Braunsrath.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert