Weihnachtsmarkt lockt mit spannenden Wettkämpfen

Von: Johannes Bindels
Letzte Aktualisierung:
11234951.jpg
Gut besucht: Die Organisatoren hoffen, dass auch in diesem Jahr der Heinsberger Weihnachtsmarkt zum Publikumsmagnet wird. Foto: GK

Heinsberg. Der Aufbau hat begonnen bis zum 23. November um 17 Uhr muss alles fertig sein. Denn dann werden der Weihnachtsmarkt und die Eisbahn auf dem Heinsberger Marktplatz eröffnet.

„Die große Erfolgsgeschichte aus der Kombination von Weihnachtsmarkt und Eisbahn hat sich herumgesprochen“, sagte Bürgermeister Wolfgang Dieder. Deshalb hofft er auf viele Besucher.

Mit Wettkämpfen wie dem Eisdreikampf – bestehend aus Eishockeyzielschießen, Eisstockschießen und Curling –, dem Besuch des Nikolaus, den weihnachtlichen Vorlesestunden, einer Kinder- und Jugend-Disco, musikalischen Darbietungen und der Geschenke-Aktion „Strahlende Kinderaugen“ würden wieder zahlreiche Höhepunkte für die Attraktivität des Weihnachtsmarktes sorgen, sagte Wolfgang Dieder.

Der Betrieb der Eisbahn sei ohne die Unterstützung von Kreissparkasse Heinsberg und Alliander nicht zu stemmen. Erst die Zusammenarbeit von Stadt, Förderunternehmen, Heinsberg Card und dem Gewerbe- und Verkehrsverein ließen ein solch gefragtes Angebot in der Kombination zum dritten Mal möglich werden, betonte Dieder.

Mit 56 gemeldeten Wettkampfteams seien alle Plätze in den Ausscheidungs- und Finalwettbewerben um den Preis der Stadtwerke Heinsberg und den Hansen-Bildstein-Cup beim Pittermännchencurling bereits belegt.

Sowohl Dr. Richard Nouvertné von der Kreissparkasse Heinsberg als auch Eduard Sudheimer von Alliander betonten die Verbundenheit mit der Stadt Heinsberg sowie die Verpflichtung, sich einzubringen. Wer die Heimatkarte der Kreissparkasse zur Zahlung der Eintrittspreise nutze, erhalte ermäßigte Preise.

Peter Heinrichs vom Gewerbe- und Verkehrsverein ließ keinen Zweifel daran, dass mit dem Weihnachtsmarkt und der Eisbahn die Attraktivität für Heinsberg als Einkaufsstadt gestiegen sei. Nicht zuletzt auch, weil die Stadt für weihnachtlich geschmückte Einkaufsstraßen sorge. Sein Dank galt dem Marktleiter Karl-Heinz Dahmen für dessen Organisation. Dahmen berichtete, dass der Glühweinstand in diesem Jahr größer ausfalle und einen beheizten Unterstand böte. Die 21 Budenteilnehmer würden für ein interessantes Angebot sorgen. Und für eine Attraktion am Nikolaustag sei ebenfalls gesorgt.

Die Kinder- und Jugend-Disco findet jeweils an den Samstagen von 17 bis 22 Uhr statt; die weihnachtliche Vorlesestunde am Donnerstag, 10. Dezember, und Sonntag, 19. Dezember, jeweils um 16 Uhr.

Die Geschenke-Aktion „Strahlende Augen“ am Donnerstag, 17. Dezember, um 14 Uhr. Weitere Höhepunkte sind die Kölsche Weihnacht mit den Rabaue am Sonntag, 13. Dezember, um 15 Uhr.

Am Sonntag, 20. Dezember, ab 14 Uhr ist die Eistanzgruppe EKA Aachen zu sehen und ab 18 Uhr starten die Finale des Eisdreikampfs um den Preis der Stadtwerke Heinsberg sowie der Pittermännchencurling-Wettkämpfe um den Hansen-Bildstein-Cup.

Die Eintrittspreise für die 200 Quadratmeter große Eisbahn sind laut Veranstaltern die gleichen geblieben wie im vergangenen Jahr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert