Weg frei für neuen Bezirksbundesmeister

Von: Anna Petra Thomas
Letzte Aktualisierung:
12089934.jpg
Der neue Bezirksvorstand mit Diözesanbundesmeister Josef Mohr (2.v.r.): stellvertretender Bezirksbundesmeister Thomas Meetz, Kassierer Norbert Ament, stellvertretende Bezirksbundesmeisterin Dorothea Clahsen, Bezirksbundesmeister Hermann-Josef Jütten, Ehrenbezirksbundesmeister Helmut Winkens, Bezirksschießmeister Andreas Moll (v. l.) und Geschäftsführer Gerhard Laurich (r.). Foto: Anna Petra Thomas

Wassenberg-Effeld. Stimmen die Informationen von Diözesanbundesmeister Josef Mohr bei der Versammlung des Bezirksverbands der Schützenbruderschaften im Effelder „Adlerhorst“, dann war Helmut Winkens, bisher Bezirksbundesmeisters des Bezirks Wassenberg, Dienstältester in diesem Amt in der gesamten Diözese.

„Und es gibt welche, die sind in Lebensjahren noch nicht so alt sind, wie Du es an Dienstjahren bist“, fügte er schmunzelnd hinzu.

Tatsächlich wurde Winkens bereits 1975, also vor 41 Jahren Geschäftsführer im Bezirk Wassenberg, 1980 dann Stellvertreter des Bezirksbundesmeisters. Seit 1984, also seit nunmehr ebenfalls bereits 32 Jahren, hatte er das Amt des Bezirksbundesmeisters inne. Winkens sei ein Vorbild gewesen, erklärte Mohr, „charakterfest und standfest! Diese Spezies ist im Schwinden begriffen.“

Eigentlich hatte er schon bei den Neuwahlen im vergangenen Jahr Schluss machen wollen. Ein Nachfolger war in Hermann-Josef Jütten auch gefunden. Der durfte das Amt jedoch nicht antreten, weil es im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften noch einen Beschluss von 1997 gab. Darin hieß es, dass die Verantwortlichen auf Bundes- und Diözesanebene sowie die Bezirksbundesmeister nicht geschieden oder wiederverheiratet sein durften. Und genau dies traf aber auf Jütten zu. Nachdem dieser Beschluss im März dieses Jahres von der Bundesvertreterversammlung aufgehoben worden sei, habe er nun den Weg frei machen können für den neuen vom Bezirk gewünschten Vorsitzenden, so Winkens.

Hermann-Josef Jütten wurde bei der Wahl ebenso einstimmig gewählt wie seine Stellvertreter Thomas Meetz aus Myhl und Dorothea Clahsen aus der Bruderschaft der Oberstadt. Winkens wurde anschließend auf Vorschlag des Bezirksvorstands einstimmig zum neuen Ehrenvorsitzenden des Schützenbezirks Wassenberg gewählt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert