Wechsel an der QVC-Spitze: Ulrich Flatten geht

Letzte Aktualisierung:
6402798.jpg
Noch Chef von QVC Deutschland: Dr. Ulrich Flatten (rechts) wird das Unternehmen zum Jahresende verlassen. Foto: QVC / John M. John
6402797.jpg
Das Logistikzentrum von QVC in Hückelhoven-Baal: Dort gehen Jahr für Jahr Millionen Pakete auf die Reise. Foto: QVC / John M. John

Düsseldorf / Hückelhoven. QVC, nach eigenen Angaben das weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Teleshopping- und E-Commerce, hat das Ausscheiden „in freundschaftlichem Einvernehmen“ von Dr. Ulrich Flatten als Chef von QVC Deutschland angekündigt. Flatten wird demnach Ende des Jahres das Unternehmen nach über zwölf Jahren verlassen.

„Während seiner Tätigkeit für QVC hat Flatten QVC Deutschland zum führenden deutschen Teleshopping-Unternehmen und zu einem der erfolgreichsten und profitabelsten Versandhändler aufgebaut. Unter seiner Leitung hat Deutschland sich als QVCs größter Absatzmarkt in Europa und als zweitgrößter Markt außerhalb der USA erfolgreich etabliert“, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens.

„QVCs Erfolg in Deutschland haben wir zum großen Teil Dr. Flattens Vision, seinem Engagement und seiner Entschlossenheit zu verdanken“, erklärte QVC-Präsident Mike George mit Blick auf den scheidenden QVC-Deutschland-Chef. „Er verantwortete den Aufbau aller wichtigen QVC Standorte in Deutschland: unserer Call Center in Kassel und Bochum, unseres Logistikzentrums in Hückelhoven und unseres Headquarters in Düsseldorf. Unter seiner Leitung wurden an unseren Standorten seit 2001 über 2000 neue Arbeitsplätze geschaffen. Zu-dem hatte er eine Schlüsselrolle beim Markteintritt von QVC Italien und hat sich für globale Initiativen, die von Human Resources bis hin zur IT reichen, eingesetzt.“

„Solide Basis geschaffen“

Ulrich Flatten kommentierte selbst die Entscheidung so: „QVC befindet sich in einer Entwicklungsphase, die sich dafür anbietet, die Führung in neue Hände übergehen zu lassen. Wir haben in Deutschland eine solide Basis dafür geschaffen, unser Geschäft mit unserer neuen strategischen Ausrichtung als Multimediaversandhändler erfolgreich weiter zu entwickeln. Zudem weiß ich das Unternehmen beim deutschen Ma-nagement und seinen Mitarbeitern in besten Händen und darüber hinaus auf einem guten Weg in eine erfolgreiche Zukunft. In ­Übereinstimmung mit meinen internationalen Managementkollegen sind wir gemeinsam zur Überzeugung gelangt, dass es jetzt ein geeigneter Zeitpunkt ist, die Führung des Unternehmens in neue Hände zu legen, die unsere Vision noch über viele Jahre hinweg nachhaltig und langfristig umsetzen und mit Leben füllen werden.“

In den kommenden Wochen will QVC die Suche nach einem neuen Geschäftsführer für QVC Deutschland einleiten, es sollen dabei „sowohl interne Kandidaten als auch solche von außen berücksichtigt“, heißt es von Unternehmensseite. Anfang Januar soll Steve Hofmann, Chef von QVC ­Europe, in einer Interimslösung die Aufgabe als Chef von QVC Deutschland in der Übergangsphase übernehmen.

„Wir danken Dr. Flatten für die vielen Jahre der erfolgreichen Arbeit und Führung bei QVC“, erklärte Mike George.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert