Was macht Europa aus? Schüler antworten mit Kunst

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Ein Jahr lang haben sich 25 kunstbegeisterte Schüler der Klassen 5 und 6 an der Realschule Erkelenz unter dem Motto „Europolis“ mit allem beschäftigt, was aktuell Europa ausmacht.

 In dem Projekt ging es um das Erlernen verschiedener künstlerischer Techniken anhand von europäischen Themen und gleichzeitig um die Förderung eines europäischen Bewusstseins.

Unter der Leitung von Künstlerin Friederike Hinz aus Schwalmtal trafen sie sich einmal pro Woche und überlegten, was Europa bewegt. Ihre europäische Reise führte sie durch die großen europäischen Museen und ließ die jungen Leute berühmte Meisterwerke kopieren.

Auch die verschiedenen nationalen Trachten wurden thematisiert. Danach entwarfen die Kinder eine eigene „europäische“ Tracht in der aktuellen Tangle-Technik. Aufgrund der aktuellen Situation war ein weiteres Motto: Schiff in Not! Einfühlsam beschäftigten sich die jungen Europäer mit der Flüchtlingskrise, indem sie Flüchtlingsboote aus Ton und Plastikmüll bauten und deren gefährliche Fahrt auf dem Mittelmeer nachstellten und damit die Dramatik des Geschehens auf berührende Weise nachvollzogen.

Auch ein europäisches Thema: Der Wolf kehrt zurück! Nach seiner Ausrottung in West-und Mitteleuropa leben heute wieder ungefähr 20.000 Tiere auf dem Kontinent. Mittlerweile gibt es geschätzt mindestens 18 Rudel in Deutschland. Der „Wolf-Workshop“ entpuppte sich als wahre Talentschmiede und brachte verschiedene Exemplare aus unterschiedlichen Materialien hervor.

Alle Arbeiten des Projektes fanden Platz in einer Abschlussausstellung. Gefördert wurde das Projekt vom Landesprogramm NRW Kultur und Schule.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert