Erkelenz - Vorlesewettbewerb: Sieger entwickeln ein Gespür für Texte

Vorlesewettbewerb: Sieger entwickeln ein Gespür für Texte

Von: Helmut Wichlatz
Letzte Aktualisierung:
14076108.jpg
Gute Vorleserinnen: Emilia Karl, Nisan Günes und Mara Heinrichs (v.l.) überzeugten die Jury beim Vorlesewettbewerb im Norden des Kreises Heinsberg. Foto: Helmut Wichlatz

Erkelenz. Die Sieger des Kreisentscheids beim 58. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels stehen fest. Nisan Günes vom Hückelhovener Gymnasium konnte sich gegen Mara Heinrichs (Cornelius-Burgh) und Emilia Karl ((Betty-Reis-Gesamtschule) im Entscheid „Heinsberg Nord“ durchsetzen.

Insgesamt traten zehn Sechstklässler aus dem Nordkreis in der Erkelenzer Stadtbücherei an. Sie hatten sich zuvor an ihren Schulen gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Nisan Günes wird auf Bezirks- und vielleicht Landesebene antreten und mit etwas Glück beim Bundesfinale am 21. Juni in Berlin dabei sein. Die Jury in Erkelenz bestand aus den beiden Grundschullehrerinnen Melanie Dorschner und Gerdamarie Funke, der Buchhändlerin Helen Krahe und dem Vorlese-Coach René Wagner.

Leicht hatten es die zehn Kinder der Jury nicht gemacht. „Die Leistungen lagen eng beieinander, weshalb die Entscheidung lang diskutiert werden musste“, betonte Wagner, nachdem die Jury nach sich zur Beratung zurückgezogen und einen Sieger gekürt hatte. Neben den eigenen Texten, auf die sich die Kinder vorbereiten konnten, gab es einen Überraschungstext. Das war diesmal das Buch „Das Kaninchenrennen“ von Boris Koch. „An dem Überraschungstext sieht man, ob die Kinder auswendig gelernt haben oder ein Gespür für Texte entwickelt haben“, erklärte Wagner.

Der Vorlesewettbewerb fordert seit 1959 bundesweit die Schüler der sechsten Klassen auf, ihr Talent unter Beweis zu stellen. Jedes Jahr nehmen rund 600 000 Schüler in mehr als 600 Regionalwettbewerben an der Aktion teil.

Auch wenn nicht jeder gewinnen konnte, gab es trotzdem für jeden ein Geschenk. Und das war natürlich ein Buch. Der Bezirksentscheid findet in Köln statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert