Von der Stirn in den Mund: Kurioser Wettbewerb

Von: Anna Petra Thomas
Letzte Aktualisierung:
10581225.jpg
Franz-Josef Rheimann bei dem Versuch, allein mit Hilfe seiner Mimik einen Keks in seinen Mund zu befördern. Foto: Anna Petra Thomas
10586235.jpg
Johannes Geiser versucht sich im Laufen – mit einer Orange zwischen den Knien. Foto: Anna Petra Thomas
10581226.jpg
Sieger und Platzierte beim Geschicklichkeitsturnier des Spielmannszuges Kirchhoven. Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg-Kirchhoven. Mithilfe eines Luftballons Becher vom Tisch pusten, Kekse auf der Stirn stapeln, sie von dort gleich in den Mund befördern oder mit einer Orange zwischen den Knien laufen: So lauteten die vier Aufgaben beim Geschicklichkeitsturnier für Vertreter der Kirchhovener Ortsvereine. Der Spielmannszug Kirchhoven hatte dazu aus Anlass seines Sommerfestes auf den Schulhof der Grundschule eingeladen. Viel Spaß für die Besucher war dabei inbegriffen.

Bei der ersten Aufgabe galt es zunächst, allein mit der Hilfe eines aufgeblasenen Luftballons 30 Kunststoff-Becher von einem Tisch zu pusten. Hier hatte der Vertreter des CDU-Ortsverbands Kirchhoven die Nase vorn. Dem Vertreter der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft gelang es dann, die meisten großen, runden und mit Schokoladencreme gefüllten Doppelkekse auf seiner Stirn zu stapeln.

Beim Lauf mit den Orangen zwischen den Knien siegte die Gruppe „Vinner Mädchen“. Und nur ganze sieben Sekunden brauchte schließlich der Vertreter der Lebenshilfe-Gruppe, um einen kleinen Doppelkeks allein mit Hilfe seiner Mimik in seinen Mund zu befördern.

Insgesamt neun Gruppen waren an dem lustigen Turnier beteiligt. Platz eins sicherte sich nach Addition aller Punkte der Instrumentalverein. Vizemeister wurden die „Vinner Mädchen“. Platz drei ging an den Gartenbauverein. Auf den weiteren Plätzen folgte die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft, der CDU-Ortsverband, die Wohnstätte der Lebenshilfe in Kirchhoven, der Männergesangverein St. Josef, der Karnevalsverein Kerkever Jekke und die St.-Martini-Schützenbruderschaft aus Lieck.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert