Volksbank: 40 Vereine freuen sich über eine Finanzspritze

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
15480857.jpg
Vorstand Klaus-Dieter Kroll (r.) mit den Vertretern von Vereinen und Institutionen, die sich über jeweils 500 Euro freuten. Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg. Insgesamt 20 000 Euro, jeweils 500 Euro an 40 Vereine und Institutionen, hat die Volksbank Heinsberg in diesem Jahr aus den Mitteln ihres sogenannten Gewinnsparens ausgeschüttet. Vorstand Klaus-Dieter Kroll, empfing die Vertreter dazu im Regionalzentrum der Volksbank in der Heinsberger Innenstadt.

„Bürgerschaftliches Engagement hat viele Gesichter“, erklärte er in seiner Rede. Gleich in der Nachbarschaft oder in der Gemeinde, im Verein oder in der Kirche, in privaten Initiativen oder großen Verbänden, überall existierte „gelebte Selbstverantwortung“.

Ohne Menschen, die sich uneigennützig für ihre Mitmenschen einsetzen würden, wäre so mancher Verein oder die ein oder andere Institution nicht überlebensfähig. Und da bürgerschaftliches Engagement erst unter Einsatz finanzieller Mittel den erwünschten Erfolg erzielen könne, sei er sehr froh, im Sinne der genossenschaftlichen Ausrichtung der Bank wieder Geld an Vereine und Institutionen verteilen zu können.

Thomas Back, Leiter des Vertriebsmanagements, stellte die sogenannte Crowdfunding-Plattform der Volksbank vor, bei dem die Menschen der Region auf der Internetseite des Geldinstituts für ganz bestimmte Projekte spenden können. Diese werden dann ebenfalls wieder von der Volksbank unterstützt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert