Viele Gymnasiasten haben jetzt ein Sprachzertifikat in der Tasche

Von: Anna Petra Thomas
Letzte Aktualisierung:
14955010.jpg
47 Schüler des Heinsberger Kreisgymnasiums erhielten zum Schuljahresende ihre Cambridge-Zertifikate von Lehrer Hans Nijs (hinten, li.) und dem stellvertretenden Schulleiter Joachim Lengert (hinten, r.). Foto: anna

Heinsberg. Schon seit mehr als zehn Jahren ist das Kreisgymnasium in Heinsberg anerkannte Prüfungsschule für die Cambridge ESOL-Prüfungen (English for Speakers of Other Languages) im Rahmen des NRW-Schulprojektes und damit berechtigt, Examen durchzuführen. Die international anerkannten Sprachzertifikate für Englisch mit lebenslanger Gültigkeit bietet die Schule für drei verschiedene Leistungs- und Altersgruppen an.

Diese Leistungsgruppen lauten wie folgt: den Preliminary English Test (PET) für die Klasse 9, das First Certificate of English (FCE) für die Stufe 10 und das Certificate of Advanced English (CAE) für die Stufen 11 und 12.

Alle 47 Schüler, die Lehrer Hans Nijs in diesem Jahr auf die unterschiedlichen Prüfungen vorbereitet hat, haben bestanden. „Wenn Schüler freiwillig freitags nach dem Unterricht eine Doppelstunde English lernen wollen, um sich auf eine Prüfung vorzubereiten, dann hat man als Lehrer ideale Voraussetzungen und braucht sich um Motivation und Lernwillen der Schüler keine Sorgen zu machen“, freut er sich. „Mehr zu tun, ist für erstaunlich viele Schüler unserer Schule eine Selbstverständlichkeit.“ Weltweit zentral gestellte Aufgaben in den Bereichen Leseverstehen, Hörverstehen und freies Textschreiben mussten in der schriftlichen Prüfung bewältigt werden. Die Aufgaben sind ähnlich wie im Abitur bis zum Examenstag geheim, auch für die prüfenden Lehrer. Die Korrektur erfolgt durch die Universität Cambridge. Hinzu kommt eine 20-minütige mündliche Prüfung in Zweiergruppen durch externe muttersprachliche Dozenten der Volkshochschule Aachen.

Beim PET haben neun der 28 Schüler mehr als 94 Prozent der gestellten Aufgaben richtig beantwortet und somit das Examen mit Auszeichnung (Pass with Distinction) erhalten. Dies entspricht dem Leistungsniveau Level B2 nach dem europäischen Referenzrahmen. Über dieses Zeugnis freuen sich Jil Altmann, Emma Bürgstein, Sarah Laumen, Jule Nacken, Henrik Neutgens, Nelo Otto, Marius Schieren, Jan Windelen und Greta Winkelhorst. Ein gutes Ergebnis (Pass with Merit) erzielten Pascal Back, Meret Cieslok, Lea Erdweg, Judith Franken, Ilayda Gercek, Laura Jenszeewski, Luis Küppers, Antonia Krolikowski, Sergej Nishchyk, Dominik Rehse und Vivien Schoening.

Die Prüfung ebenfalls bestanden haben Luca Arantes, Devrim Baruc, Laura Dichtl, Nils Krieger, Madeleine Marche, Marius Moll, Kathrin Poot und Maja Schneider.

Bei den übrigen Schülern liegen noch elf mit 90 Prozent ebenfalls weit über dem Durchschnitt, insgesamt haben also 20 der 28 Teilnehmer ein Zertifikat mit „Gut“ oder „Sehr gut“ in der Tasche, dass sie bei jeder Bewerbung vorlegen können.

Sarah Laumen war die Beste mit 167 von 170 Punkten, gefolgt von Jule Nacken mit 166 und Henrik Neutgens mit 164 Punkten.

Das FCE bestanden mit Auszeichnung Felicia Gödde, Regina Haman, Nils Giesen und Jennifer Müller. Ebenfalls bestanden haben Abelina Buth, Elena Kremers, Hannah, Jessie und Jennifer Küppers, Lara Meyer, Jan Piernikarczyk, Felix Raifahrt, Marlon Schermuly und Emily Sieben.

Das CAE, das zum Studium an der Universität berechtigt, bestanden mit der höchst möglichen Punktzahl Jule Neiß, Arne Louven und Jan Kovaric. Erfolgreich waren darüber hinaus Esther Heinrichs, Gianna Krieger und Yannik Veltjens, denen wie allen anderen Schülern auch Schulleiterin Annegret Krewald herzlich gratulierte. „Gute Englischkenntnisse sind in unserer globalen Welt unverzichtbar, auch und vor allem in Europa mit entsprechenden Studiengängen in Englisch wie etwa in Maastricht“, erklärte sie. „Das CAE-Programm ist ein wesentlicher Baustein in der Begabtenförderung unserer Schule.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert