VHS-Fotoausstellung „Sehnsucht nach Ferne“

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
14399746.jpg
Zeigen ihre neue Austellung: Gruppenleiter Michael Borgulat (3.v.r.) und die Mitglieder der Erkelenzer Fotogruppe der VHS zusammen mit der Leiterin des Johanniterstifts Gaby Kerst (r.). Foto: Wichlatz
14399788.jpg
Manfred Angerhausen ist einer der acht Fotografen aus der Fotogruppe der VHS und stellt das Bild „Brücke in Toledo“ im Johanniterstift aus. Foto: Brücke in Toledo“ im Johanniterstift aus.

Erkelenz. Die Erkelenzer Fotogruppe der VHS stellt im Johanniterstift aus. Das Thema der Arbeiten, mit dem sich die elf Fotokünstler beschäftigt haben, lautet „Fernweh“. Mehr als 30 großformatige Fotoarbeiten sind im Restaurant und den umgebenden Räumen aufgehängt. „Viele der Fotos sind auf Reisen entstanden“, berichtete Nadine Tolksdorf bei der Ausstellungseröffnung.

Es seien Sehnsuchtsorte, die aber auch ganz nah liegen können. Für sie sei ein solcher Ort das Kloster Eberbach. Zustande kam der Kontakt zu den Fotografen über die ehemalige Leiterin des Johanniterstifts, Gabi Gebhardt. Ihre Nachfolgerin Gaby Kerst erklärte zur Eröffnung, dass es für einige der Bewohner schon schwierig sei, ein Museum zu besuchen.

Daher habe man sich entschlossen, das Museum regelmäßig ins Haus zu holen. Alle drei Monate werden Künstler eingeladen, die ihre Arbeiten im Johanniterstift ausstellen. Dabei werden alle Kunstgattungen berücksichtigt, sofern sie in die zur Verfügung stehenden Räume passen. Der Leiter der Fotogruppe, Michael Bogulat, betonte, dass er und seine Mitstreiter sich das Thema der Ausstellung genau überlegt hätten.

„Dies ist keine Galerie“, erläuterte er den Gedanken dahinter. „Dies ist ein Haus, in dem gelebt wird. Daher haben wir uns an den Bewohnern orientiert.“ Reisen bereicherten das Leben der Menschen und laden sie ein, sich dem Neuen zu öffnen. Durch die Bandbreite an Motiven könne jeder seinen eigenen Sehnsüchten beim Betrachten nachgehen. Die Ausstellung ist bis Ende Juni im Johanniterstift zu sehen.

Die Erkelenzer Fotogruppe um Michael Bogulat besteht aus Paul Mertens, Klaus Welters, Manfred Angerhausen, Manfred Mischke, Uwe Waack, Heinz-Peter Breuer, Herbert Endes, Nadine Tolksdorf und Heike Petereit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert