Verdienste gewürdigt: Dremmener Schützen für ihre Treue geehrt

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
13935570.jpg
Ausgezeichnet: Hohe Ehrungen standen beim Patronatstag bei der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Dremmen an. Foto: agsb

Heinsberg-Dremmen. Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Dremmen hat beim Patronatstag verdiente Mitglieder ausgezeichnet. Brudermeister Winfried Houben begrüßte in feierlicher Runde den Bezirksbundesmeister Hans-Peter Görtz sowie Bezirksschießmeister Manfred Schäfer, Präses Hans Schmitz und Ortsvorsteher Albert Heitzer.

Sieben Schützenbrüder sind seit 25 Jahren im Schützenwesen engagiert. Guido Aretz, Udo Corsten, Guido Gisbertz, Udo Hintzen, Helmut Heitzer, Josef Penders und Hans-Bert Willemsen erhielten dafür die dementsprechende Auszeichnung und den Applaus der Anwesenden.

Auf stolze 40 Jahre Vereinstreue blicken Hermann Meißburger, Wilhelm Mülstroh und Joachim Schönhoff zurück.

Traditionell werden am Sebastianustag auch Beförderungen vorgenommen: Alexander Böhl erhielt die goldenen Schulterstücke, Detlef Giese das Majorgeflecht in grün mit zwei Sternen und Frank Wolff das Majorgeflecht in grün/gold mit zwei Sternen.

Hoher Bruderschaftsorden

Und Bezirksbundesmeister Hans-Peter Görtz war nicht mit leeren Händen ins Sängerheim gekommen, hatte zwei Überraschungen für die Schützenbrüder Willi Jöris und Winfried Palmen im Gepäck: Beide erhielten für ihre Verdienste im Schützenwesen den Hohen Bruderschaftsorden. Die ersten Gratulanten waren Bezirksschießmeister Manfred Schäfer und Brudermeister Winfried Houben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert