Veranstaltungskalender wartet mit noch mehr Infos auf

Von: mb
Letzte Aktualisierung:

Wegberg. Er ist noch druckfrisch, der Wegberger Kultur- und Veranstaltungskalender für das erste Halbjahr 2016. Saalkarneval und Jazzkonzerte, Mundartnachmittage und Kunstausstellungen, Fußballturniere und Kirmes, Grenzlandringrennen und Trödelmarkt – 87 Veranstaltungen in Wegberg, ein Reigen, so bunt wie das Vereinsleben in der Mühlenstadt.

Der Wunsch der Vereine, einen umfangreichen Kalender zu erstellen, um Doppelbelegungen und die zeitliche Bündelung von Großveranstaltungen zu vermeiden führte zu Überlegungen, den bislang halbjährlich vom Kulturring erstellten Kalender um publikumswirksame Veranstaltungen der Vereine zu erweitern. Die Vereine wurden gebeten, ihre Termine zu melden, und eine Projektgruppe, bestehend aus Folkmar Pietsch und Franz Richter (Kulturring Wegberg) sowie Ulrich Lambertz und Manfred Vits (Stadt Wegberg), sichtete die Terminmeldungen.

Aufgrund der Vielzahl der gemeldeten Termine entschied sich die Projektgruppe für eine halbjährliche Erscheinungsweise. Die Gestaltung übernahm Franz Richter. 2500 Exemplare werden im Rathaus, in Banken und Sparkassen, in den Geschäften der Innenstadt, an Tankstellen und Kiosken bereitliegen – für alle, die wissen wollen, wann was in Wegberg los ist.

Eine zentrale Plattform

Hauptsponsor des Kalenders ist die NEW. „Gern bieten wir aber auch weiteren Unternehmen das Sponsoring für den Kalender an“, sagt Bürgermeister Michael Stock. „Das ist eine gute Möglichkeit für einheimische Unternehmen, für kleines Geld allen Vereinen in Wegberg ein wenig unter die Arme zu greifen.“

Der nächste Kalender wird Anfang Juli 2016 erscheinen. Bis zum 15. Mai 2016 können die Wegberger Vereine ihre Termine für das zweite Halbjahr an Ulrike Derichs im Rathaus (E-mail: ulrike.derichs@stadt.wegberg.de) melden, um in den Kalender aufgenommen zu werden.

Ulrich Lambertz verwies bei der Gelegenheit auf die weitere Möglichkeit der Terminveröffentlichung auf der Homepage der Stadt Wegberg. Im „Veranstaltungskalender“ können eigenständig Termine eingetragen werden, die anschließend im Rathaus freigeschaltet werden.

Annehmlichkeiten wie Verlinkung zur eigenen Homepage, Google-Maps-Angaben oder Fotos gehören selbstverständlich dazu. „Wir möchten alle Vereine ermutigen, diese Möglichkeit zu nutzen, um den Bürgern und Gästen unserer Stadt die Veranstaltungen auf einer zentralen Plattform zu präsentieren“, so Ulrich Lambertz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert