Venrather Narren schon mächtig aktiv

Letzte Aktualisierung:
erk-venprokla-fo
Prinz Norbert I. und Prinzessin Heike I. regieren gemeinsam mit Kinderprinzessin Marie-Theres I. (Weiß) die Venrather Narren. Foto: Dahmen

Erkelenz-Venrath. Im proppenvollen Saal Lanfermann feierte die Karnevalsgesellschaft Venroder Wenk stimmungsvoll ihren Auftakt in die närrische Session, wobei die jüngste Funkengarde, die „Wenk-Flöhe”, zum Auftakt lautstark den Hoppeditz aus dem Schlaf rissen.

Mit strahlendem Lächeln sprang der Hoppeditz, nachdem er musikalisch geweckt worden war, in den Saal und wurde begeistert empfangen. Der Start war gelungen. Beim scheidenden Prinzenpaar Normann Croon und Tina Scholz sowie dem Kinderprinzenpaar Lars Oberdörster und Joanna Jansen bedankte sich Präsident Peter-Josef Gormanns für ihr Mitwirken bei der Pflege des Brauchtums mit Blumen. Danach rückten die neuen Tollitäten ins Scheinwerferlicht von Kameramann Hermann-Josef Pisters: Prinz Norbert I. (Hollmann) und Prinzessin Heike I. (Posny) sowie Kinderprinzessin Marie-Theres I. (Weiß) mit Pagin Jasmin Dürselen.

Das Prinzenpaar war bis vor einigen Jahren weniger karnevalistisch aktiv. Vor sechs Jahren begann ihre Tochter in der Garde II der KG zu tanzen. Dadurch war Prinzessin Heike I. anfänglich als Mutter und später als Betreuerin bei nahezu allen Auftritten dabei. Das Ganze machte ihr soviel Spaß, dass sie bei den Marketenderinnen eintrat.

Der närrische Bazillus sprang bald auf Prinz Norbert I. über, und er wurde Mitglied beim Venroder Wenk. Bei allen künftigen Auftritten hat er Theo Westrup als Prinzenbegleiter an seiner Seite. Auch Kinderprinzessin Marie-Theres I. fand den Weg aus Kleinbouslar zum Venrather Karneval über die Tanzgruppe, wo sie seit einigen Jahren das Tanzbein schwingt.

Sie tanzte nicht nur in Garde II, sie trat auch als Tanzmariechen auf. Da sie keinen passenden Prinzen fand, wird sie von der Pagin Jasmin Dürselen unterstützt. Die erfahrene Magdalene Brunen begleitet die Prinzessin als Betreuerin.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert