Valentinsgottesdienst in Venrath

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz-Venrath. Am 14. Februar gedenkt die Kirche des heiligen Valentins. Valentin lebte im 3. Jahrhundert nach Christus. Heimlich traute er verliebte Paare nach christlichem Ritus, was im römischen Reich verboten war.

Weil er sich nicht durch das kaiserliche Verbot abschrecken ließ, wurde er am 14. Februar 269 als Märtyrer hingerichtet. Seitdem gilt Valentin als „Vater der Liebenden“. Seit alters her ist der Märtyrer und Bischof Valentin der Schutzpatron der Kirche in Venrath.

Im gesamten Bistum Aachen ist es die einzige Kirche die dem heiligen Valentin geweiht ist. So bietet es sich geradezu an, dort einen Valentinsgottesdienst am Freitag, 17. Februar, 19 Uhr, zu feiern, zu dem besonders Menschen eingeladen sind, die am Beginn einer Liebe oder Freundschaft stehen genauso wie Paare, die bereits eine lange Zeit auch in der Ehe verbunden und vielleicht sogar in diesem Jahr eine Ehejubiläum feiern, aber auch ganze Familien und Freundeskreise.

Eingeladen sind auch Eheleute und Paare, deren Beziehung in die Krise geraten ist, die aber mit Gottes Hilfe einen neuen Anfang wagen wollen und alle anderen Menschen, die diesen Gottesdienst mit uns feiern möchten.

Nach dem allgemeinen Schlusssegen besteht für die einzelnen Paare oder Gruppen, die dies wünschen, die Möglichkeit, den Segen zu empfangen und der Ortsausschuss lädt zum Empfang ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert