Karlsruhe - Urteil rechtskräftig: Lebenslange Haft für Heinsberger Vergewaltiger

Urteil rechtskräftig: Lebenslange Haft für Heinsberger Vergewaltiger

Letzte Aktualisierung:

Karlsruhe. Die lebenslange Haftstrafe gegen einen 35- jährigen Familienvater wegen mehrerer brutaler Vergewaltigungen ist rechtskräftig.

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe verwarf in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss die Revision des Angeklagten gegen ein Urteil des Landgerichts Aachen vom April 2008.

Der Mann hatte laut Landgericht vier Frauen auf bestialische Art und Weise vergewaltigt und eine fünfte umbringen wollen. Weil der Mann als Gefahr für die Allgemeinheit gilt, verhängte das Gericht zudem Sicherungsverwahrung über die Haftzeit hinaus. (Az: 2 StR 425/08 - Beschluss vom 3. Dezember 2008)

Dem Aachener Urteil zufolge wollte der Angeklagte - Vater dreier Kinder - über Leben und Tod anderer Menschen herrschen, weil er sich beruflich und privat als Versager fühlte.

Die Taten fanden zwischen September 2006 bis April 2007 im nordrhein-westfälischen Kreis Heinsberg statt. Laut Gericht ging der Mann von Tat zu Tat brutaler vor.

Sein erstes Opfer hatte der Täter noch mit Faustschlägen niedergestreckt. Beim letzten Verbrechen wollte er eine 34-Jährige mit Messerstichen umbringen. Sie überlebte, weil zwei Reiter sie zufällig fanden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert