Erkelenz - Unvergessliche Sommerfreizeit des Evangelischen Jugendzentrums

Unvergessliche Sommerfreizeit des Evangelischen Jugendzentrums

Letzte Aktualisierung:
8320301.jpg
Die gesamte Feriengruppe am 2194 Meter hohen Astjoch.

Erkelenz. In Erinnerung bleiben wird den Teilnehmern die Sommerfreizeit des Evangelischen Jugendzentrums ZaK Erkelenz: Die zwei Wochen in den Südtiroler Bergen im Moarhof in Nauders bei Brixen waren fast wie im Flug vergangen. Das lag am schönen Wetter und am abwechslungsreichen Programm, das das Betreuerteam vorbereitet hatte.

Das Zusammengehörigkeitsgefühl und die große Hilfsbereitschaft der Teilnehmer untereinander rundeten das Bild ab. Drei Tageswanderungen hatten stattgefunden und viele Höhenmeter wurden durch Auf- und Abstieg absolviert. Gipfelkreuze in 2194 Metern und 2875 Metern Höhe wurden erreicht, die Gruppe durfte sogar durch Altschnee wandern und rutschen.

Auf einer Wanderung wurde die gesamte Gruppe von Herta Hinteregger, einer einheimischen Bergbäuerin, über die Bergkräuter und ihrer Heilkräfte aufgeklärt. Eine Tagesfahrt nach Malcesine am Gardasee und die Besichtigung des Klosters Neustift mit anschließender Shoppingtour in Brixen waren weitere Programmpunkte.

Zudem gab es AG-Angebote wie Armbänderknüpfen, Sportangebote oder Massage. Und auch Wettkämpfe im Rahmen der Bergolympiade wurden angeboten. Nach den fünf Wettkampftagen mit Aktionen, wie Wasserballonwerfen, Südtirolquiz und dem Einmarsch der Nationen mit Entzündung des olympischen Feuers, lag die Gruppe der „Pinkies“ vorn und es gab für alle Urkunden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert