Heinsberg - Unternehmensgruppe Frauenrath ehrt langjährige Mitarbeiter

Unternehmensgruppe Frauenrath ehrt langjährige Mitarbeiter

Von: Wassenberg
Letzte Aktualisierung:

Heinsberg. Die Unternehmensgruppe Frauenrath hat mit Mitarbeitern und deren Familien ein Grillfest gefeiert. Rund 300 Gäste folgten der Einladung und fanden sich auf dem Bauhof an der Heinsberger Industriestraße ein, um einen geselligen Tag zu verleben.

Auch in diesem Jahr kann die Unternehmensgruppe Frauenrath an ihren beiden Standorten in Heinsberg und im sächsischen Bretnig auf eine beeindruckende Zahl verweisen: 45 Jubilare kommen zusammen auf 910 Jahre Betriebszugehörigkeit. „Mit großem Stolz können wir auf eine solch treue Mitarbeiterschaft blicken“, würdigten die geschäftsführenden Gesellschafter Gereon und Jörg Frauenrath die Leistung der Kolleginnen und Kollegen.

Besondere Erwähnung fand zudem Joshua Sieben von der A. Frauenrath Bauunternehmen GmbH, der sich ebenfalls unter den zahlreichen Gästen befand: Der junge Mann hat erst kürzlich seine Ausbildung zum Straßenbauer mit großem Erfolg abgeschlossen. Aufgrund seiner herausragenden Leistungen hat er es zum diesjährigen ersten Innungssieger der Straßenbauer-Innung Rurtal und zum zweiten Kammersieger der Handwerkskammer Aachen gebracht.

Damit ist Joshua Sieben zugleich auch Träger des in diesem Jahr erstmals ausgelobten Arnd-Frauenrath-Ehrenpreises 2016. Der Preis erinnert an den im vergangenen Jahr verstorbenen Bauunternehmer Arndt Frauenrath, der sich als Obermeister der Straßenbauer-Innung Rurtal von 1979 bis 2008 besonders für die Qualität und Attraktivität der Straßenbauerausbildung engagiert hat. Fortan verleiht die Kultur- und Sozialstiftung A. Frauenrath diese mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung immer zu den jährlichen Lossprechungsfeierlichkeiten an den besten Auszubildenden im Ausbildungsberuf Straßenbauer im Bezirk.

Die Jubilare 2016: Zehn Jahre: Philipp Esser (Heinsberg), Rolf Franke (Hückelhoven), Siegfried Göckler (Heinsberg), Gunnar Hensen (Baesweiler), Nicole Lamvers (Niederkrüchten).

15 Jahre: Stefanie Bernecker (Hückelhoven), Heiner Dohmen (Hückelhoven), Simone Glinka (Geilenkirchen), Andrea Grefen (Heinsberg), Janos Gulyas (Heinsberg), Britta Klubert (Heinsberg), Dieter Scheuss (Heinsberg), Heinz-Willi Schroeder , Nikolaus Thebrath (Heinsberg).

20 Jahre: Marcell Beyers (Selfkant), Markus Paulsen , Witali Tarassow (Heinsberg); 25 Jahre: Michael Bauer (Geilenkirchen), Michael Beumers (Gangelt), Dirk Esser (Waldfeucht-Haaren), Franz-Georg Esser (Heinsberg), Franz-Gerd Ferber (Erkelenz), August Heinrichs (Gangelt), Bernd Koch (Aachen), Frank Marquardt , Juergen Niessen (Heinsberg), Egon Wechner (Heinsberg).

30 Jahre: Norbert Cox (Heinsberg), Helmut Hendelkens (Heinsberg), Anton Otten (Waldfeucht).

35 Jahre: Klaus Engel (Heinsberg), Frank Jansen (Heinsberg), Franz-Josef Joerißen (Waldfeucht).

40 Jahre: Rudi Clemens (Gangelt), Friedbert Goertz .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert