Überholmanöver missglückt: Ein Verletzter bei Unfall

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Unfall2
Bei einem Autounfall auf der Industriestraße wurde ein Mann leicht verletzt. Foto: CUH
Unfall Heinsberg
Beide Fahrzeuge wurden gegen die Einfriedung eines Autohauses geschleudert. Foto: CUH
Unfall Heinsberg
Beim Zusammenstoß rammte die Front des Toyotas gegen die Fahrertür des Opels. Foto: CUH

Heinsberg. Bei einem Verkehrsunfall auf der Industriestraße ist wurde am Sonntagabend ein Mann verletzt. Ein 21-jähriger Mann aus Heinsberg stieß mit seinem Auto beim Überholversuch mit einem anderen Pkw zusammen. Beide Fahrzeuge wurden durch den Aufprall in den Zaun eines Autohauses geschleudert.

Gegen 22.40 Uhr fuhr ein 44-jähriger Mann aus Geilenkirchen mit seinem Opel auf der Industriestraße in Heinsberg von Richtung Hochstraße kommend in Richtung Siemensstraße. Der Fahrer wollte links ausscheren, um ein parkendes Fahrzeug zu überholen.

Gleichzeitig setzte ein 21-jähriger Mann aus Heinsberg mit seinem Toyota zum Überholen des Opels an. Er bemerkte zu spät, dass das vor ihm fahrende Fahrzeug ebenfalls nach links ausscherte. So kam es zum Zusammenstoß, bei dem die Front des Toyotas gegen die Fahrertür des Opels rammte. „Beide Fahrzeuge wurden gegen die Einfriedung des angrenzenden Autohauses geschleudert. Der Toyota wurde dabei auf die Beifahrerseite gedreht“, schilderte die Sprecherin der Polizeistelle Heinsberg den Unfallhergang.

Der Fahrer des Opels erlitt leichte Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert und wurde dort ambulant behandelt. „Der 21-jährige Fahrer des Toyotas und sein 25-jähriger Beifahrer wurden nicht verletzt“, sagte die Polizeisprecherin.

Die Fahrzeuge wurden durch den Aufprall schwer beschädigt, ausgelaufene Betriebsstoffe wurden von den Einsatzkräften der Feuerwehr beseitigt.

Wichtige Hinweise auf die Unfallursache, wie beispielsweise die Geschwindigkeit der beiden Fahrzeuge, waren am Montamorgen noch ungeklärt. Daher bittet die Polizei Zeugen darum, Hinweise telefonisch unter der 02452/920-0 zu melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert