Überholmanöver missglückt: Drei Verletzte bei Unfall

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Einsatzkräfte am Unfallort
Drei Menschen sind am Donnerstagmorgen bei Heinsberg verletzt worden, als ein Autofahrer beim Überholen gegen einen anderen Wagen stieß. Foto: Claudia Krocker
Zerstörtes Fahrzeug nach Frontalcrash
Drei Menschen sind am Donnerstagmorgen bei Heinsberg verletzt worden, als ein Autofahrer beim Überholen gegen einen anderen Wagen stieß. Foto: Claudia Krocker
Feuerwehrwagen und zerstörtes Fahrzeug
Drei Menschen sind am Donnerstagmorgen bei Heinsberg verletzt worden, als ein Autofahrer beim Überholen gegen einen anderen Wagen stieß. Foto: Claudia Krocker
Krankenwagen
Drei Menschen sind am Donnerstagmorgen bei Heinsberg verletzt worden, als ein Autofahrer beim Überholen gegen einen anderen Wagen stieß. Foto: Claudia Krocker

Heinsberg. Bei einem schweren Unfall im Süden von Heinsberg sind am Donnerstag drei Autofahrer verletzt worden, zwei davon schwer. An der sogenannten Kreuzung bei Janses Mattes an der Bundesstraße 221 war ein Autofahrer beim Überholen frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug gefahren.

Gegen 7.20 Uhr war ein 20-jähriger Autofahrer aus Heinsberg auf der Kreisstraße 13 in Richtung Bundesstraße 221 unterwegs. An der Einmündung zur Ortschaft Erpen hatten sich einige Fahrzeuge gestaut, die der Heinsberger wohl nicht bemerkt hatte. Als er versuchte, das letzte Auto von links zu überholen, streifte sein Wagen den eines 21-jährigen Mannes aus Waldfeucht. Dann geriet er auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem entgegenkommenden Pkw eines 40-jährigen Mannes aus Heinsberg zusammenstieß.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden der 20-Jährige und die 43-jährige Beifahrerin im anderen Wagen schwer verletzt. Beide wurden noch am Unfallort notärztlich versorgt und in Krankenhäuser gebracht.

Der Fahrer des zweites Fahrzeuges, ein 40-jähriger Mann, erlitt leichte Verletzungen. Er konnte nach ambulanter Versorgung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der 21-Jährige aus Waldfeucht kam mit dem Schrecken davon.

Die Kreisstraße 13 zwischen der Bundesstraße 221 und dem Kreisverkehr Straeten musste bis 9.35 Uhr gesperrt werden. Feuerwehrkräfte säuberten den Unfallort. Die teils schwer beschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Leserkommentare

Leserkommentare (7)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert