Erkelenz-Granterath - TV Granterath: Doppelspitze tritt Wilms‘ Erbe an

TV Granterath: Doppelspitze tritt Wilms‘ Erbe an

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
9755949.jpg
Führungswechsel und Ehrungen beim TV Granterath: (vorne v.l.) Karl Mones, Hubert Wilms und Heinz Görtz sowie (hinten v.l.) Dieter Schlömer, die neuen Vorsitzenden Sebastian Anders und Martin Mones sowie Karl-Heinz Schaufenberg. Foto: Wichlatz

Erkelenz-Granterath. Beim TV Granterath endete bei der jüngsten Mitgliederversammlung die „Ära Wilms“. Nach 36 Jahren ununterbrochener Vorstandsarbeit, davon 20 Jahre als Vorsitzender, legte Hubert Wilms nach seinem letzten Rechenschaftsbericht und der Entlastung durch die Anwesenden sein Amt nieder.

1979 begann er als Pressewart, war schnell auch noch Spielwart, dann ab 1983 zwölf Jahre lang Geschäftsführer, bevor er 1995 Vorsitzender wurde.

Seine letzte Amtshandlung als Vorsitzender war die Ernennung von Ehrenmitgliedern. Diese Ehre verdient hatten nach seiner und der Ansicht des Vorstands Heinz Görtz und Karl Mones. Görtz ist seit 67 Jahren Vereinsmitglied und war von 1983 bis 1989 auch Vorsitzender. Beide haben schon Verbands- und Ehrenauszeichnungen zuhauf verliehen bekommen. Die höchste Ehre, die der Verein ihnen zuteilwerden lassen konnte, war die Ehrenmitgliedschaft.

Nun Ehrenvorsitzender

„Ich spreche sicher im Namen aller, wenn ich sage, dass wir die beiden Richtigen ehren“, betonte Wilms. Sein erster Dank als frischgebackener Ehrenvorsitzender galt seiner Frau Hildegard, die ihm den Rücken freigehalten habe. „Ohne dich hätte ich es nicht so lange geschafft“, sagte er.

Und was ein guter Vorsitzender ist, der hat auch für die Zeit „danach“ schon geplant. Und so konnten die Mitglieder gleich den neuen Vorstand wählen. Beim Vorsitzenden setzen die Granterather zukünftig auf eine Doppelspitze aus Sebastian Anders und Martin Mones. Um das zu ermöglichen, hatte die Versammlung zuvor die Satzung geändert. Den neuen Vorsitzenden zur Seite steht Schriftführerin Jutta Sieberichs. Für die Finanzen zeichnen Michael Vennedey und Frank Leyens verantwortlich. Sie treten die Nachfolge von Dieter Schlömer an. Das Amt der Sport- und Jugendwartin teilen sich Gabi Vollmer-Blau und Vanessa Mikolajczyk. Wanderwartin Tanja Schaufenberg wurde in ihrem Amt bestätigt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert