TuS Oberbruch rückt Gesundheitssport in den Fokus

Von: Anna Petra Thomas
Letzte Aktualisierung:
14526190.jpg
Hildegard Kranz (vorne, Mitte), schon 70 Jahre Mitglied im TuS Oberbruch, zwischen den neuen Ehrenmitgliedern Hermann Rademächers (rechts) und Joachim Guthman (links) und zusammen mit all den weiteren geehrten Mitgliedern des Vereins. Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg-Oberbruch. Die Wahl des Vorstands und die Ehrung langjähriger Mitglieder standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des Turn- und Spielvereins (TuS) Oberbruch in der Festhalle. Einstimmig wiedergewählt wurden bei der Wahl sowohl die Vorsitzende Margit Jansen und der zweite Vorsitzende Ralf Weingarten als auch die Kassiererin Heike Rost und Geschäftsführer Jörg Weingarten.

Bestätigt wurden von der Versammlung zudem die Abteilungsleiter und deren Stellvertreter der selbstverwaltenden Abteilungen: Guido Wennmacher und Hartmut Zick für Faustball, Hilde Paulsen und Judith Hennen für Handball, Judith Brand und Rogé Paukstat für Schwimmen sowie Michael Blatnik und Torsten Kreymann für Sporttauchen.

Leiter der nicht selbstverwaltenden Abteilungen sind Resi Herling für Gesundheitssport, Bärbel Gebbing für Gymnastik und Turnen, Rudolf Buchkremer und René Leinders für Hallenfußball, Bernd Müllem für Leichtathletik und Thomas Schmitz für Volleyball.

Vorgestellt wurde während der Versammlung die neue Abteilung für Gesundheitssport unter der Leitung von Resi Herling. In dieser Abteilung werden Kurse angeboten, die sich an die landesweiten Modellprojekte „Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste (BAP)“ anlehnen.

Es gibt bereits Angebote im AWO-Altenzentrum in Heinsberg und im evangelischen Altenzentrum in Hückelhoven. Die ersten zwei Reha-Angebote (Orthopädie) finden bereits in Beggendorf statt. Weitere zehn Angebote sollen im Laufe des Jahres 2017 noch folgen. Grundlage für die Kurse ist ein Rezept eines Arztes. Damit suchen die Patienten einen entsprechenden Kurs auf.

Ganz unterschiedliche Angebote soll es in der Abteilung Gesundheitssport geben: Prävention, Reha, Orthopädie, Parkinson, Alzheimer oder Demenz sind die Stichworte für Fachgebiete, die durch geschulte Übungsleiter abgedeckt werden.

Geehrt für ihre langjährige Treue zum Verein wurden zudem für 80 Jahre Robert Theißen, für 70 Jahre Hildegard Kranz, für 60 Jahre, verbunden mit der Ehrenmitgliedschaft, Robert Gossens, Hans Joachim Guthmann und Hermann Rademächers, für 50 Jahre Anni Engels und Eduard Mankau, für 40 Jahre Werner Landmesser, Adelheid Ziemer, Maria Kranz, Anna Wolters, Thomas und Stefan Reiners, für 30 Jahre Mario Schippers, Thomas Haag, Monika Johl, Manfred Jansen, Bernd Schleberger, Sonja Heisler und Käthe Lennartz, für 25 Jahre Maria-Patricia de Castro, Rolf Reck, Robert Schmid, Bernd Müllem, Nicole Knur und Cornelia Storms, für zehn Jahre Daniel Gerecke, Thomas und Daniela Aretz, Piedad Peters, Werner Kohnen, Dieter König, Peter Czernin, Jörg Scheilen, Ralf Eßer, Heinz Strauch, Ragna Diart, Friederike, Justus und Anselm Ostkirchen sowie Carsten und Claudia Birth.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert