Trickdiebin gab sich als Mitarbeiterin einer Krankenkasse aus

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
tür klingel
Immer öfter klingeln Trickbetrüger an den Haustüren von Senioren und verschaffen sich durch fadenscheinige Begründungen zutritt. Symbolbild: dpa

Übach-Palenberg. Eine bisher unbekannte Frau klingelte am Samstagnachmittag bei einem älteren Herren. Sie stellte sich als Mitarbeiterin der Krankenkasse vor und versuchte, an die Bankdaten des 87-jährigen Mannes und an dessen Wertsachen zu kommen.

Nachdem die Frau ihn um ein Gespräch bezüglich verschiedener Hilfsmittel der Krankenkasse gebeten hatte, wurde der Mann misstrauisch, ließ sie aber in sein Haus in der Freiheitstraße.

Im Gespräch versuchte die Frau dann, an die EC-Karte und die Geheimnummer des 87-jährigen zu kommen, was er aber verhinderte. Sie blieb etwa eine Stunde in der Wohnung und verließ dann ohne die Bankdaten das Haus.
Am nächsten Tag fiel dem Mann jedoch auf, dass Schlüssel und ein Portemonaie samt Bargeld fehlten.

Die Polizei sucht nun nach der Täterin: Sie war etwa 1,70 m groß, korpultent und hatte blonde Haare. Zur Tatzeit trug sie eine helle Bluse, eine Jeans und eine Jacke. Zeugen können sich an das Kriminalkommissariat der Polizei in Hückelhoven wenden.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert