Erkelenz - Trickbetrug: „Spendensammlerin“ raubt Senior aus

Whatsapp Freisteller

Trickbetrug: „Spendensammlerin“ raubt Senior aus

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei Polizist Polizeibeamte Blaulicht Polizisten dpa
Mit einer Spendenmasche hat eine junge Frau in Erkelenz einen älteren Herrn bestohlen. Symboldbild: dpa

Erkelenz. Einer Trickbetrügerin ist am Mittwoch ein 73-jähriger Mann aus Wassenberg zum Opfer gefallen. Während der Senior der vermeintlichen Spendensammlerin Geld geben wollte, entwendete die Täterin unbemerkt weiteres Bargeld aus seinem Porte­mon­naie.

Nach Angaben der Polizei begegnete der Mann der Diebin gegen 11.25 Uhr in einem Supermarkt an der Antwerpener Straße. Als die junge Frau an ihn heran trat, hielt sie ihm ein Klemmbrett mit einer Spendenliste vor. Mit ihrer Mimik und Gestik gab sie ihm zu verstehen, dass sie offenbar nicht sprechen könne und Spenden sammeln würde.

Der hilfsbereite Senior nahm seine Geldbörse und gab der Frau eine Münze. Dabei suchte die Frau den Körperkontakt und küsste dem Mann auf die Wange. Anschließend verschwand sie in Richtung Ausgang. Kurz darauf bemerkte der Wassenberger, dass alle Geldscheine in seinem Portemonnaie fehlten.

Die Trickdiebin war etwa 20 bis 25 Jahre alt, ungefähr 1,60 Meter groß und von zierlicher Gestalt. Sie trug einen Mantel und eine Mütze.

Weitere Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Angaben zu der Täterin machen können bzw. selbst Opfer dieser Frau wurden, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat in Erkelenz, Telefon 02452/9200.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert